Courtney Love sucht im Internet nach Bassistin – und findet keine


von

Courtney Love hat sich im Internet auf die Suche nach einer neuen Bassistin gemacht. Auf dem Anzeigenportal Craigslist postete sie eine entsprechende Such-Anzeige. Darauf geantwortet hat gerade mal eine, wie sie in einem  Interview erzählte. Die magere Rückmeldung führte Love dabei hauptsächlich auf die Seltenheit weiblicher Bassisten zurück:

„I put an ad on Craigslist that said, ‚Band in the style of Hole looking for bassist in the style of Melissa Auf der Maur.‘ I got exactly one response. There’s just not a lot of chick bass players.“

Die Gründung ihrer Band Hole erfolgte im Jahr 1989, ebenfalls nachdem Courtney Love eine Zeitungsanzeige geschaltet hatte und sich daraufhin mit Eric Erlandson ein geeigneter Gitarrist fand. Die Bandmitglieder gingen 2002 getrennte Wege, und auch nachdem Love acht Jahre später via Facebook die Wiedervereinigung bekannt gab, wollte kein Mitglied der alten Hole-Besetzung mehr mitmachen.

Ihr nächstes Werk möchte die nicht zuletzt als Frau von Nirvana-Sänger Kurt Cobain bekannt gewordene Courtney Love übrigens nicht mehr unter dem Namen „Hole“, sondern unter ihrem eigenen Namen veröffentlichen. Dies aber nicht etwa wegen des ebenfalls im Interview angedeuteten Streits mit Gründungsmitglied Erlandson, sondern vielmehr, weil ihr Name eine gute „Marke“ darstellt. Die Wirtschaftskenntnisse hat sie dabei offenbar nicht zuletzt auch von ehemaligen Liebhabern gelernt. Im Interview erklärte die 48-Jährige:

“I haven’t slept with a musician in ages. I go for the safe business guys, and then they see [the Nirvana publishing rights] and they go, ‘Boing! You should sell that shit!’”


Mehr Videos gibt es hier auf tape.tv.