Crystal Castles: Ethan Kath wegen Sex-Vorwürfen von Polizei gestellt

Im Oktober wurde Crystal-Castles-Mitbegründer Ethan Kath von seiner ehemaligen Bandkollegin Alice Glass wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Der Musiker soll sich in ihrer aktiven Zeit in der Band mehrfach an ihr vergangene haben und sie auch mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln unter Psycho-Stress gesetzt haben.

Wie es aussieht, war die Sängerin nicht das einzige Opfer von Kath. Denn es scheint mehr Anschuldigungen von weiteren mutmaßlichen Opfern des 34-Jährigen zu geben, wie „Daily Beast“ berichtet. Demnach habe die Polizei den kanadischen Produzenten untersuchen lassen und mit den Vorwürfen konfrontiert. Weitere Details wollten die Ermittler aber aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht nennen.

Unheimliche Parallelen

Wie die Website weiter schreibt, ginge es bei der Befragung um die Beschwerden „von mehreren Frauen“. Eines der mutmaßlichen, anonymen Opfer erzählte „Daily Beast“, dass Kath sie mit 15 Jahren erstmals über das Internet kontaktiert und mit 16 Jahren zu sexuellen Handlungen verleitet habe. „Ich möchte, dass die wahnsinnige, schreckliche Misshandlung von minderjährigen Mädchen durch diesen Kerl endlich an die Öffentlichkeit gelangt, damit jeder Bescheid weiß und sich selbst schützen kann“, sagte sie.

Die anonyme Aussage erinnert an Glass‘ Darstellung ihres angeblichen Missbrauchs durch Kath. Im Oktober schrieb sie in einem Statement auf ihrer Website von mehreren Vergewaltigungen, Kontrollverhalten und Fällen von körperlicher Gewalt. Das alles soll über mehrere Jahre hinweg gegangen sein. Beim ersten Mal soll die heute 29-Jährige erst 15 Jahre alt gewesen sein.

Alice Glass und Ethan Kath
Alice Glass und Ethan Kath

„Er war zehn Jahre älter als ich“, berichtete die Sängerin. „Ich war von den Drinks, die er mir an diesem Abend gegeben hatte ziemlich betrunken und kroch zu ihm hinten ins Auto. Danach haben wir Monate lang nicht miteinander gesprochen. Er hat einen großen Aufwand betrieben, mich wieder zu finden, er hat mich gestalked und ist mir in die Schule nachgefahren.“

Ethan Kath weist alles von sich – wehrt sich juristisch

Kath selbst hatte danach alle Vorwürfe von sich gewiesen. Der US-Musikseite „Pitchfork“ sagte der Musiker: „Ich bin durch das, was Alice über mich und unsere einstige Beziehung gesagt hat, außer mir und ziemlich enttäuscht. Ihre Geschichte ist reine Fiktion und ich werde meine Anwälte einschalten. Es gibt sehr viele Zeugen, die beweisen können und werden, dass ich Alice niemals missbraucht habe.“ Etwa eine Woche später reichte er eine Verleumdungsklage gegen Glass und ihren Freund, den Musiker Jupiter Keyes, ein. Die Band legte nach den Anschuldigungen trotzdem erst einmal alle kommenden Tour-Termine auf Eis.

Samir Hussein Getty Images


„Super Freak“-Sänger Rick James postum wegen Vergewaltigung angeklagt

Rick James wird 16 Jahre nach seinem Tod durch einen mutmaßlich von Drogenmissbrauch verursachtem Herzanfall wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Wie die Agentur „Associated Press“ berichtet, wurde die Klage nach einem neuen New Yorker Gesetz zum Schutz vor sexuellem Missbrauch von Kindern eingereicht. Demnach ist die Verjährungsfrist für Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch verlängert worden. In einer am 13. Februar eingereichten eidesstattlichen Erklärung erklärte eine Frau nun, dass sie im Frühjahr 1979 von Rick James vergewaltigt wurde, als der „Super Freak"-Sänger eine Jugendstrafanstalt besuchte, in der sie zu dieser Zeit lebte. Sie behauptete, dass James den Mädchen, die in dem Heim lebten,…
Weiterlesen
Zur Startseite