Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Depeche-Mode-Produzent und LFO-Mitglied Mark Bell ist tot

Kommentieren
0
E-Mail

Depeche-Mode-Produzent und LFO-Mitglied Mark Bell ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Mark Bell, einer der zwei Köpfe von LFO, ist im Alter von nur 43 Jahren verstorben. Dies gab sein Label Warp-Records bekannt und bestätigte damit die am Montag (13. Oktober) kursierenden Gerüchte: „It’s with great sadness that we announce the untimely passing of Mark Bell of LFO who died last week from complications after an operation. Mark’s family and friends request privacy at this difficult time.“ Als Todesursache werden von der Plattenfirma demnach Komplikationen nach einer Operation angegeben.

Der englische Produzent erlangte durch sein mit Gez Varley gemeinsames Projekt LFO Ruhm in der Musiklandschaft, neben Daft Punk und Aphex Twin gehörte das Duo zu den Wegbereitern des Elektro. Ihr 1991 erschienenes Debütalbum ‚Frequencies’ gilt als eines der besten seines Genres.

Nach dem 1996er Album „Advance“ trennte sich das Gespann, und Mark Bell machte aus dem Zwei- ein Einmannprojekt und veröffentlichte 2003 die dritte Platte ‚Sheath’. Neben seiner eigenen Musik war er vor allem als Produzent für Künstler wie Björk oder Depeche Mode tätig, an deren LP ‚Exiter’ (2001) er mitwirkte.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben