Highlight: Das sind die hässlichsten, schlimmsten, schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten

Der Papst auf dem Cover des US-ROLLING-STONE!

Ist Papst Franziskus der Rockstar unserer Zeit? „The Times They Are A-Changin'“ heißt die aktuelle Titelgeschichte des US-amerikanischen ROLLING STONE, in Anlehnung an den Bob-Dylan-Song, mit dem der Sänger eine Revolution herbeisehnte. Auf dem Cover der Ausgabe ist Papst Franziskus zu sehen, der freundlich, aber zielstrebig in die Kamera lächelt.

Als erster Geistlicher schafft es das Oberhaupt der katholischen Kirche auf ein ROLLING-STONE-Titelbild. In der von Mark Binelli geschriebenen Geschichte geht es um die Hintergründe für die steigende Popularität des Pontifex, und welche Art Revolution er für seine Glaubensgemeinschaft anstrebt. Eine „sanfte“ Revolution sei es, mit der Franziskus sich bemühe, den ökonomisch Benachteiligten zu helfen.

Soziale Gerechtigkeit zu schaffen, so Binelli, sei die Amtsaufgabe des 77-Jährigen, und das passe hervorragend in unsere Zeit. Dessen Vorgänger, Papst Benedikt, kritisiert der ROLLING-STONE-Autor scharf: Der sei ein „Traditionalist, der Teenager in ihren Alpträumen heimsucht“.

Kooperation

Besonders beeindruckt, schreibt Binelli, sei er auch von Kommentaren Franziskus‘ gewesen, in denen er sich nicht mehr explizit gegen homosexuelle Christen wendet. Der Papst verkörpere dabei die Haltung: „Wer bin ich, dass ich glaube darüber urteilen zu können?“

Die komplette Titelgeschichte lesen Sie hier.

Die deutsche Übersetzung folgt in Kürze.


Gewinnen: 12''-Singles aus „Movement“ von New Order

ROLLING STONE verlost 12-Zoll-Singles aus dem neuen „Definitive Edition“-Box-Set des New-Order-Albums „Movement“. New Order haben ihr Album-Debüt „Movement“ als Box-Set neu veröffentlicht. Die vier 12-Zoll-Maxi-Singles, die damals separat veröffentlicht wurden und nicht auf dem Album waren, wurden ebenfalls neu herausgebracht. New Order erstanden 1981 aus der Asche von Joy Division, als die verbleibenden Mitglieder der Band sich entschlossen, nach dem Freitod von Ian Curtis unter dem Namen New Order weiterzumachen. Das Debüt-Album wurde vom 24. April bis zum 4. Mai 1981 in den Strawberry-Studios in Stockport aufgenommen und enthielt durchweg neues Songmaterial. Produziert von Martin Hannett, erschien es am 11.…
Weiterlesen
Zur Startseite