Spezial-Abo

Die Ex-Frauen packen’s an: Trauerfeier für Prince – Nile Rodgers, Spike Lee und viele mehr gedenken des Genies


von

Prince‘ Exfrauen Manuela Testolini und Mayte Garcia hatten am Mittwoch (11. Mai) eine Trauerfeier in Los Angeles organisiert. Bei der Zeremonie im Samuel Goldwyn Theater hinterließen u.a. Nile Rodgers und Mavis Staples Grußbotschaften. Janelle Monae und Esperanza Spalding traten auf. Aus Prince‘ Familie war Stiefbruder Omarr Baker anwesend.

Nicht viele Details sind an die Öffentlichkeit gelangt, bekannt ist, dass Keyboarder Greg Phillinganes den Abend mit „Sometimes It Snows in April“ eröffnete.

Spike Lee, der sich für den Anlass komplett in lila gekleidet hatte, teilte außerdem mit, dass es am 7. Juni in Brooklyn eine weitere Feier geben soll – an diesem Tag wäre Prince 58 geworden.

Purple Beret And Purple Kobe’s For Prince Memorial Tonight In El LAY.

Ein von Spike Lee (@officialspikelee) gepostetes Foto am


Prince: Stream des bisher unveröffentlichten Songs „Cosmic Day“

2016 verstarb Prince, aber wie so viele Musik-Legenden gehört auch er zu jenen, die noch viel mehr Musik produzierten, als sie jemals der Öffentlichkeit preisgaben.  „Cosmic Day“ it dem Deluxe-Set des „Sign O' The Times“-Albums (VÖ: 25. September) beigefügt und wurde ursprünglich im Jahr 1986 aufgenommen. Beworben wird das Outtake zu Recht als eine seiner psychedelischsten Aufnahmen: Hören Sie sich hier den Song an: https://www.youtube.com/watch?v=5hTiKXfrqBA Darüber hinaus kann man sich auf Facebook, Instagram und Twitter den originalen und handgeschriebenen Songtext anschauen. Auch die angekündigte Neuauflage seines Albums „Sign O’ The Times“ ist ab sofort vorbestellbar. Sie enthält 62 weitere, bisher…
Weiterlesen
Zur Startseite