aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

„Don’t Believe The Hype“: Cro dreht Kinofilm mit Til Schweiger

Cro versucht sich in einem neuen Genre: Nachdem im vergangenen Jahr bereits eine Biografie des Musikers erschienen ist, will er es nun auch auf die Leinwand schaffen. Um dieses Projekts auch zu einem sicheren Erfolg werden zu lassen, hat sich der Rapper mit Til Schweiger zusammen getan.

Die Dreharbeiten für „Cro -Don’t Believe The Hype“ haben im Mai begonnen, wie„16 Bars“ berichtet.

Simone Kuhlmey/ Getty Images
Film mit Cro: Til Schweiger Foto: Simone Kuhlmey/ Getty Images

Der Musiker will seine Fans an dem Film beteiligen, wie es in einer offiziellen Presseerklärung heißt:

„Cro fordert Fans und Profis auf, in einem offenen Pitch-Wettbewerb Ideen zum geplanten Kinofilm vorzustellen. Drei völlig gegensätzliche Konzepte überzeugen den Musiker und sein Team: Eine Dokumentation und der Blick hinter die Kulissen des erfolgreichsten deutschen Rappers, ein Animationsfilm über seine Vergangenheit und ein Film über die Zukunft. Ein verrückter Stilmix (…)“

Til Schweiger hat sich bereits zu den Dreharbeiten geäußert und erklärt: „Es wird ein fiktionaler Film, der dokumentarische Züge hat.“ Auch für den Rapper fand er lobende Worte: „Der Typ ist irre toll und es gibt ein richtig geiles Drehbuch“.

„Cro -Don’t Believe The Hype“soll 2016 in die Kinos kommen.

Simone Kuhlmey/Pacific Press/LightRocket via Getty Images
Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

PANEL 2019: Cro votet mit

„Bleib easy, ea- ea- ea-“ – ist das nicht von dem Typ mit der Pandamaske? Cro? Ende 2011 veröffentlichte Cro, damals 21 Jahre alt, das Video zu seinem Song „Easy“, in dem er selbst zwar nicht zu sehen war, das aber den Hype um ihn lostrat und inzwischen rund 60 Millionen Mal bei YouTube geguckt wurde. Jan Delay verlinkte damals das Video auf Facebook und bezeichnete Cro als „die Zukunft des Deutsch-Rap“. Er wurde zum King des Raop, einer Mischung aus Rap und Pop.  Cro heißt eigentlich Carlo Waibel, stammt aus der Nähe von Stuttgart und gehörte zu den Störenfrieden…
Weiterlesen
Zur Startseite