Eagles of Death Metal twittern: “Es lebe die Musik, es lebe die Freiheit, es lebe Frankreich und es lebe EODM”

E-Mail

Eagles of Death Metal twittern: “Es lebe die Musik, es lebe die Freiheit, es lebe Frankreich und es lebe EODM”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am heutigen Mittwoch (18. November) haben sich die Eagles Of Death Metal erstmals seit den Anschlägen vom 13. 11. in Paris, als bei ihrem Konzert mindestens 80 Menschen getötet wurden, zu Wort gemeldet. Auf Twitter schreiben sie:

Übersetzung (via Bild.de): Auch wenn die Band jetzt zu Hause in Sicherheit ist, sind wir immer noch schockiert und versuchen zu verstehen, was in Frankreich passiert ist. Unsere Gedanken und Herzen sind zuerst einmal bei unserem Bruder Nick Alexander, unseren Freunden von der Plattenfirma, Thomas Ayad, Marie Mosser und Manu Perez, und allen Freunden und Fans, denen in Paris das Leben genommen wurde, genauso wie ihren Freunden, Familien und geliebten Menschen.

Auch wenn wir in tiefster Verbundenheit trauern mit den Opfern, den Fans, den Familien, den Bürgern von Paris und all denen, die vom Terrorismus betroffen sind, sind wir stolz darauf zusammenzuhalten mit unserer neuen Familie, verbunden im gemeinsamen Streben nach Liebe und Mitgefühl.

Wir möchten uns bedanken bei der französischen Polizei, dem FBI, den Außenministerien der USA und Frankreichs und im Besonderen all jenen am Ground zero, die ihr Bestes getan haben, um während dieser unvorstellbaren Tortur zu helfen, und die damit einmal mehr bewiesen haben, dass die Liebe über das Böse siegt. Alle Auftritte von EODM werden bis auf Weiteres ausgesetzt.
Es lebe die Musik, es lebe die Freiheit, es lebe Frankreich und es lebe EODM.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel