Echo 2014: Rekord-Einschaltquote – dank Helene Fischer?


von

„Helene Fischer zieht“, schreibt die „Frankfurter Rundschau“, „Helene Fischer übertrumpft die internationale Konkurrenz“, schreibt „t-online“. Die Schlagersängerin moderierte 2014 zum zweiten Mal in Folge die Verleihung des deutschen Musikpreises „Echo“, 4,21 Millionen Fernsehzuschauer (Marktanteil: 15,0 Prozent) schalteten zu. Der Erfolg der ARD-Sendung wird von manchen Medien anscheinend auch als Leistung Fischers wahrgenommen.

Als die 29-Jährige im vergangenen Jahr zum ersten Mal den „Echo“ moderierte, sahen weniger Leute zu: 3,37 Millionen. Den Tiefpunkt erreichten Barbara Schöneberger und Ina Müller im Jahr 2012. Damals wollten die Verleihung nur 2,6 Millionen Zuschauer sehen.

Helen Fischer durfte sich in diesem Jahr als große Gewinnerin feiern lassen. Sie gewann zwei Preise, für das „Album des Jahres“ und den Award für den besten „deutschsprachigen Schlager“.