Element Of Crime: Bassist David Young ist tot


von

Element Of Crime verkündeten am Montag  (5. September) auf Facebook, dass der Bassist David Young mit 73 Jahren gestorben ist. Young war mehr als 20 Jahre lang Mitglied der Berliner Band und stieg im Juni dieses Jahres aus.

Die Gruppe teilte ein Bild von Young auf Facebook und widmete ihm einen Nachruf: „Bestürzt und tieftraurig müssen wir mitteilen, dass David Young Mitte letzter Woche gestorben ist. Dave hat ELEMENT OF CRIME in den letzten 35 Jahren entscheidend mitgeprägt. Er war seit 1987 dabei als Toningenieur, Produzent, Gitarrist und Bassist. Obwohl er schon seit langem gesundheitlich angeschlagen war, trifft uns sein Tod völlig unerwartet. Er war uns Mitstreiter, Kollege, Lehrer, Freund und Bruder. Wir werden ihn sehr vermissen!“.

Markus Runzheimer tritt in die Fußstapfen von Young

Zuvor erreicht bereits am Dienstag (30. August) ein Newsletter die Fans. Unter dem Titel „In eigener Sache“ stellte die Band auch gleich Youngs Nachfolger vor: „Hier noch eine Nachricht in eigener Sache: David Young, Bassist von Element Of Crime seit 2003, spielt leider nicht mehr mit. Der neue Bassist ist Markus Runzheimer“, so die Gruppe.
Runzheimer ist als Live- und Studiomusiker tätig. Er spielt unter anderem in Reinhardt Repkes‘ Club der Toten Dichter – ein Projekt, das deutsche Dichtkunst in Musik verwandelt. Zuvor begleitete er 2009 den Rapper Bushido bei seinen Shows und spielte für das Udo-Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont gehts weiter“ Musik ein.

Element of Crime haben noch kein Ende in Sicht

Im April dieses Jahres kündigten Element Of Crime bereits ihre neue Platte an. „Der Rest des Jahres geht fürs Songschreiben und -aufnehmen drauf, denn wir arbeiten an einem neuen Album. Das wird nächstes Jahr erscheinen, vielleicht schon im Frühjahr, man wird sehen“, so die Gruppe. Zuletzt erschien ihr Longplayer „Schafe, Monster und Mäuse“ (2018).
Weitere Informationen zu Youngs Tod sind noch nicht bekannt. Trotz des Verlusts soll die im Juni begonnene Konzertreihe weitergehen. Insgesamt stehen noch zwei der geplanten Gigs aus – die Band wird am 11. und 12. Oktober in Zürich auftreten.