Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Exklusiv in der April-Ausgabe: Die Toten Hosen 7″-Vinyl-Single „Wir sind bereit“


von

Wer hätte das gedacht, damals in Düsseldorf: 2012 feiern Die Toten Hosen ihr 30-jähriges Bandbestehen. Zu diesem feierlichen Anlass gab die Band dem ROLLING STONE exklusiv die Erlaubnis, ihre allererste Vinyl-Single originalgetreu nachzupressen. „Wir sind bereit“ mit der B-Seite „Jürgen Engler’s Party“ (nur echt mit dem Apostroph) erschien 1982 und ist naturgemäß keine drei Minuten lang. Und damit der Käufer weiß, was ihn erwartet, weist schon die Hülle darauf hin, dass man es bei den Toten Hosen mit „Punk Rock“ zu tun hat.

Wenn wir schon die Single bringen, liegt es natürlich auf der Hand, dass wir uns auch im Heft ausführlich mit den Toten Hosen beschäftigen. Ach ja: Wer sich nach dem Lesen der Märzausgabe gefreut hat, dass laut unserer Anzeige die Aprilnummer schon am 29. Februar erscheint, den müssen wir leider enttäuschen: Da hatte sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen… Die Ausgabe erscheint natürlich wie immer am letzten Donnerstag des Monats – in diesem Fall am 29. März.

Die „-Vinyl-Single ist ausschließlich mit dem ROLLING STONE 4/2012 erhältlich. Vorbestellung sind bereits hier möglich.

Hier eine schöne „Wir sind bereit“-Live-Aufnahme von ihrem Soli-Konzert für das SO36 in Berlin:


Düsseldorf setzt Rapper Farid Bang als Corona-Warner ein und löst heftige Kritik aus

Rapper Farid Bang ist, in den Worten von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), eine „ausgesprochen kontroverse Figur.“ Nichtsdestotrotz hat der Politiker nun ein Video des 34-Jährigen veröffentlichen lassen, indem der Musiker die Partyszene auffordert, sich an die Corona-Regeln zu halten. „Benehmt euch, hört auf, Unfug zu machen“, so Bang in dem Video, das auch auf der offiziellen Facebookseite der Stadtverwaltung gepostet wurde. Skandalrapper mit Vorbildfunktion? Ein gemeinsames Video von Farid Bang und Thomas Geisel gibt es allerdings nicht. Der Düsseldorfer Rapper wurde in der Vergangenheit wegen sexistischer und antisemitischer Texte kritisiert. „Ich halte manches, was er gemacht hat, für widerwärtig“,…
Weiterlesen
Zur Startseite