Highlight: Zum Tode von Steve Jobs: The Sound Of Apple

Feist + Mastodon = Feistodon. Split-Single jetzt im Stream!

Während Leslie Feist im vergangenen Oktober zwei Songs ihres Albums „Metals“ auf der Bühne der U.K. Talkshow „Later… with Jools Holland“ performte, standen Mastodon backstage und staunten über die Stimme dieser Frau: „Wir dachten uns, warum schauen wir nicht, ob sie vielleicht mal irgendwann, irgendwie mit uns zusammen arbeiten möchte?“

Leslie Feist ahnte von diesem Vorhaben zunächst nichts – „das Erste was ich mitbekommen habe war, dass sie auf MTV erzählten, dass sie einen Song von mir covern wollten“. Ein Vorhaben, für das sich jedoch auch Leslie Feist begeistern konnte. So gibt es jetzt statt einen gleich zwei Coversongs. Auf der Split-Single „Feistodon“ haben sich Mastodon Feists „A Commotion“ und Feist dem Mastodon Song „Black Tongue“ angenommen.

Für Feist hing die Auswahl dagegen vor allem an den Lyrics. „Mastodon-Fans wären sicher enttäuscht, wenn sie hören, dass ich Mastodon nicht wirklich gut kannte. Ich ging auf eine dieser Lyrics-Websiten und bin einfach mal durch die ersten 50 Songs gescrollt, um die Auswahl auf die Songs zu reduzieren, in deren Worte ich mich selbst wiederfinden konnte.“ Die Wahl fiel für Feist dann auf „Black Tongue“. Dieser Song bedient sich „dieser elementaren Sprache, die ich auch nutze – über Diamanten, Erde und Himmel. Es war alles bereits in dieser lyrischen Sprache. Für mich war es wirklich einfach, da hineinzuklettern.“

Kooperation

An die Aufnahmen machte Feist sich dann während eines acht-stündigen Zwischenstopps in Los Angeles, Mastodon nahmen „A Commotion“ während ihrer Europatour auf.

Für Leslie Feist war es dabei klar, dass es danach kein klassischer Mastodon-Song mehr sein könnte. „Für mich ging es um die Atmosphäre – darum meine Version von dem zu kreieren, was Metal ist.“ Ein Experiment, das für Kelliher von Mastodon mehr als gelungen ist: „Es ist wirklich cool, wirklich bewegend, wie sie singt ‚I cut of my tongue‘. Dieses zarte Mädchen singt diese brutalen Lyrics – da lief mir wirklich ein Schauer über den Rücken, als ich das hörte.“

Auch für Leslie Feist offenbar ein packendes Ergebnis: „Für mich ist es ein wet dream, wie Mastodon sich einen meiner Songs angenommen haben und ihn in ihre harte Maschine gepackt haben.“

Die Singles erscheinen im Rahmen des Record Store Days.

Hier gibt es die beiden Cover nun bereits im Stream:

Feist – „Black Tongue“

Mastodon – „A Commotion“

Das könnte Sie auch interessieren:


10 Dinge über die Musik der Beatles, die Sie (vielleicht) noch nicht wussten...

Der 49-jährige Komponist und Tontechniker hat die Arbeit der Beatles schon in jungen Jahren verfolgt und eine Reihe erfolgreicher Bücher über die Band geschrieben. So zum Beispiel "Deconstructing Sgt. Pepper", "Looking Through A Glass Onion" über das "White Album" und "Tomorrow Never Knows" über "Revolver". Für ihn steckt die lebenslange Faszination hinter seinem Schaffen: "Ich habe mal einem Highschool-Freund erzählt, was ich jetzt mache, und er meinte bloß 'Oh, ich dachte mir schon immer, dass du so etwas machen würdest'". Freimans Begeisterung fokusiert sich dabei klar auf die Musik: "Wenn mir jemand erzählt 'Ich habe eine Servierte, die John Lennon…
Weiterlesen
Zur Startseite