Foo Fighters: Historischer Gig auf dem Reading 1995 komplett im Stream!


von

Anfang Juni, genauer am 03. Juni 1995 spielten die Foo Fighters ihrer ersten England Gig in im Kings College in London. Sylvie Simmons war damals für unser Magazin vor Ort und schlussfolgerte in ihrer Besprechung in der Augustausgabe: „Die rund 600 anwesenden Studenten reagieren enthusiastisch auf die unbekannte Band, die eine Dreiviertelstunde lang unbekanntes Material spielt. Die Foo Fighters dürften ganz Große werden.“

Nur wenige Monate später, am letzten Augustwochenende, sah die Sache schon anders aus und gab Simmons Recht: Da gab die Band um Dave Grohl, der damals für alle noch „der Drummer von Nirvana“ war, ihr Live-Debüt auf einem der ältesten und größten Festivals Englands – dem Reading Festival. Das Konzert, das im BBC-Zelt stattfand, war ein einziger Ausnahmezustand: Es platze aus allen Nähten, die Menschen kletterten die Zeltpfeiler hoch, einige wagten gar den Stagedive von dort. Grohl, der schon 1992 mit Nirvana die Hauptbühne bespielt hatte, zeigte schon damals eine erstaunliche Fähigkeit, die Menge im Zaum zu halten. Während die Leute zu den Songs explodierten, mahnte er zwischen den Stücken immer wieder mit einem Witz auf den Lippen um Vorsicht und Rücksicht. Grohl ist es wohl auch zu verdanken, dass der Gig nicht abgebrochen wurde. Auf jeden Fall ist es ihm zu verdanken, dass seitdem auf dem Reading an jedem Zeltpfeiler ein Security steht.

Der historische Gig ist dank der Foo Fighters nun komplett live im Netz zu hören, und zwar auf einer liebevoll gestalteten Microsite (Foto). Macht Spaß, da noch mal reinzuhören – auch wenn man das Punkige, Raue der früheren Songs, das mit der Zeit einer gewissen Breitbeinigkeit gewichen ist, danach umso mehr vermisst.

>>>> Hier geht’s zum Stream

Das könnte Sie auch interessieren: