Spezial-Abo

Frank Spilker zum Thema Urheberrecht


von

Gestern begannen wir mit unserer Serie „Copywright or wrong“ mit einem Beitrag von Ekki Maas. Heute äußert sich Frank Spilker zum Thema. Frank Spilker gründete 1992 die Hamburger Band Die Sterne. Ihr Mini-Album „Für Anfänger“ erschien im Januar 2012.

Mit dem Internet ist es irgendwie wie mit dem Tonfilm. Auf der einen Seite werden die Musiker arbeitslos, auf der anderen Seite will man aber auch nicht mehr darauf verzichten. Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, sich an überholte Modelle zu klammern. Man muss auch nicht die Plattenindustrie retten, sondern die Musik. Und deshalb muss dringend eine Lösung her, die Künstlern und Journalisten einen Anreiz liefert, etwas zu produzieren, gleichwohl es kopierbar ist. Sonst gibt es bald, von ein paar Superstars abgesehen, nur noch Hobby- oder Feierabendkünstler. Die Pfennigbeträge die aus dem legalen Filesharing von iTunes, Spotify und Co erwachsen, decken bei keinem, den ich kenne, auch nur die Produktionskosten, von einem Einkommen reden wir dabei noch gar nicht. Das Problem ist übrigens viel größer, als dass es von einer einzigen Interessengruppe gelöst werden könnte, einfach weil am Ende überall die gleichen Regeln gelten müssen. Wenn ein Begriff wie der des geistigen Eigentums in Frage gestellt wird, betrifft das ja nicht nur die Kunst, sondern zum Beispiel auch das ganze Patentwesen.

Hier die bisherigen Beiträge der Serie:


Diese berühmten Persönlichkeiten haben (angeblich) das Asperger-Syndrom

Das muss man über Asperger-Autismus wissen Menschen, die das Asperger-Syndrom diagnostiziert bekommen haben, wirken auf andere Menschen oft unnahbar. Die autistische Entwicklungsstörung geht unter anderem mit einem eingeschränkten Einfühlungsvermögen einher. Die wenig ausgeprägte soziale Kompetenz wird von vielen als Problem empfunden. Gleichzeitig gelten Menschen mit Asperger als besonders, weil sie häufig intensive Spezialinteressen nachgehen oder einen sehr eigenständigen, unverstellten Blick auf die Realität haben. Ein häufiges Missverständnis ist allerdings, dass Menschen mit Asperger-Syndrom weniger oder mehr intelligent seien als der Durchschnitt der Bevölkerung. Auch ihre Sprachentwicklung ist für gewöhnlich vollkommen normal ausgeprägt. Forscher gehen von verschieden Faktoren als Grundlage für…
Weiterlesen
Zur Startseite