Spezial-Abo

Glenn Frey ist tot


Glenn Frey ist tot. Der Eagles-Gitarrist ist am Montag (18. Januar ) in New York an Komplikationen einer rheumatoiden Arthritis, sowie einer akuten Dickdarmentzündung und einer Lungenentzündung erlegen. Das teilte die Band auf ihrer Facebook-Seite mit. Frey wurde 67 Jahre alt.

Er hatte die Eagles gemeinsam mit Schlagzeuger Don Henley 1967 gegrĂĽndet. Zu den größten Hits der Band zählten „Hotel California“ und „Heartache Tonight“.

Henley teilte der DPA nach Freys Tod mit: „Er war wie ein Bruder fĂĽr mich, wir waren Familie, und wie bei den meisten Familien gab es einige Störungen.“

Glenn Frey, der auch als Solomusik erfolgreich war („The Heat Is On“), war mit den Eagles bis vor kurzem noch auf Tournee. Erst im vergangenen Juli spielte die Band ihr letztes Konzert der History of the Eagles Tour.

 


Malcolm Young: Der Tod des Motors von AC/DC

Was sich in den Jahren zuvor angedeutet hatte, wurde im Spätsommer 2014 offiziell. Malcolm Young war kein Mitglied von AC/DC mehr. Die Band und ihr Management bestätigten den Ausstieg ihres Rhythmus-Gitarristen: „Bedauerlicherweise wird Malcolm Young aus gesundheitlichen GrĂĽnden nicht mehr in die Band zurĂĽckkehren.“ Vierzig Jahre war Malcolm der unermĂĽdliche Motor von AC/DC. Ihr Aufstieg wäre ohne ihn undenkbar gewesen, er, dessen Input und Präsenz ihn zum eigentlich Bandleader machte. Sein jĂĽngerer Bruder Angus raste in Schuluniform ĂĽber die BĂĽhnen der Welt und zog das Rampenlicht auf sich, doch Malcolm hielt hinter ihm alles zusammen. Der „Sydney Morning Herald“ hatte kurz…
Weiterlesen
Zur Startseite