Gönnerlaune: James Taylor ersetzt Studentin „gepfändeten“ iPod


von

Sieht aus, als hätte Natalie Lenhart ziemliches Glück. Die Studentin aus Kalifornien musste im Dezember ihren iPod abgeben, weil sie ihre Taxifahrt zum Flughafen nicht bezahlen konnte. Offenbar wurde ihre Kreditkarte abgelehnt und die zuständigen Polizisten erklärten ihr, sie könne entweder mit aufs Revier oder „mit Wertsachen“ bezahlen. So entschied sich Lenhart dafür, ihren iPod abzugeben.

James Taylor las die Geschichte in der Zeitung und will der Studentin den Mp3-Player nun ersetzen. „Der Polizist entschied einfach vor Ort, was wertvoll genug wäre- das ist doch verrückt“, so Taylor zu einem US-Magazin. Vor allem verstehe er nicht, wie die Hüter des Gesetzes darauf kämen, 49 Dollar Taxifahrt-Schulden mit einem iPod im Wert von 140 Dollar zu begleichen.

Was Lenhart vermutlich Taylors Wohlwollen einbringt ist, dass sie in einem Interview mit einer US-Zeitung erzählte, sie sei ein großer Fan des Folksängers und habe einige Songs von ihm auf ihrem Mp3-Player gehabt. Taxifahrer Mohammed Islam zeigt sich übrigens mittlerweile auch reumütig und betont gegenüber einer Zeitung, er würde den iPod zurückgeben – gegen Bezahlung des Fahrpreises.