Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Guns N‘ Roses: Gitarrist ist Opfer im Streit um E-Zigarette

DJ Ashba, Gitarrist von Guns N‘ Roses, hat am vergangenen Wochenende einen handfesten Streit mit einem Konzertgänger ausgelöst. Grund für die Auseinandersetzung: er paffte seine E-Zigarette.

Ashba und sein Kontrahent gerieten im Planet Hollywood in Las Vegas aneinander, wo beide ein Konzert von Romeo Santos besuchten. Dem Unbekannten passte es so gar nicht, dass der Gitarrist in der Venue vor sich her dampfte und beschwerte sich. Daraufhin soll ihn DJ Ashba mit den Worten „Was willst du dagegen tun, Kumpel?“ angestachelt haben.

 

DJ Ashba at SiriusXM Studios on April 27, 2015 in New York City.

Die Antwort lag auf der Faust und sogar die Freundin des Konzertgängers soll sich tatkräftig eingemischt haben. Security-Personal führte die Streithähne schließlich aus dem Gebäude – die Polizei hat den Fall aufgenommen und ermittelt nun wegen leichter Körperverletzung. Ein Video des Vorfalls liegt TMZ vor:

Monica Schipper/Getty Monica Schipper/Getty

Guns N‘Roses „Sweet Child O‘ Mine“ ist erstes Musikvideo aus den 80ern mit 1 Milliarde Aufrufe

Herzlichen Glückwunsch an Guns N'Roses – „Sweet Child O' Mine“ ist das erste Musikvideo aus den 1980ern, das eine Milliarde Besucher auf YouTube erreicht hat. Die US-amerikanische Hard-Rock-Band debütierte 1987 mit „Welcome to the Jungle“, es war jedoch „Sweet Child O‘ Mine“, das die Band wirklich populär machte. Das Video, von dem es zwei Versionen gibt – eine Schwarz-Weiß-Version und eine farbliche – verbindet Aufnahmen der Gruppe mit Ausschnitten von Freunden der Mitglieder, sowie der Debütaufführung von Axl Roses charakteristischem Schlangentanz. „Sweet Child“ wurde von Rose, der inzwischen wie ein Maiskolben aussieht, über seine Ex-Frau Erin Everly geschrieben – Model und Tochter…
Weiterlesen
Zur Startseite