Guns N’Roses: Deshalb ist Sebastian Bach eifersüchtig auf Axl Rose


von

Mittlerweile haben sich die AC/DC-Fans halbwegs darüber beruhigt, dass Axl Rose neuer Live-Sänger der Hardrock-Ikonen geworden ist. Wer anfangs über die Neubesetzung am Mikrofon sehr erstaunt gewesen war, ist ausgerechnet Rose-Freund Sebastian Bach.

Der Ex-Skid-Row-Sänger war sogar richtig eifersüchtig auf Axl Rose, wie er in einem Interview gestand, auf das „Metal Hammer“ aufmerksam geworden ist. 2016 musste Brian Johnson AC/DC wegen seiner Gehörprobleme verlassen, und mit dem GN’R-Frontmann Axl Rose wurde schnell ein Bühnenersatz gefunden. Das führte zunächst zu einem Aufschrei in der Musikwelt und unter Fans.

Sebastian Bach: Ich wollte selbst die Chance!

Axl Rose und Slash beim Download-Festival

Zu „Rock Talk With Mitch Lafon“ sagte Sebastian Bach: „Ich war eifersüchtig, dass ich nicht die Chance dazu bekam. Ich kann AC/DC-Songs nämlich auch verdammt gut singen, und das sage ich nicht nur so.“ Seine eigene Band, Skid Row, strauchelte seit den mittleren 1990er-Jahren sehr, 1996 stieg er aus; unklar ist, ob Bach überhaupt in der Auswahl bei AC/DC als neuer Sänger stand.

🌇Bilder von "Die 100 besten Hardrock- und Metal-Alben: die komplette Liste!" jetzt hier ansehen

Allerdings zeigte sich der 50-Jährige mittlerweile einsichtig: „Also, zuerst war ich eifersüchtig, aber dann verstand ich natürlich, warum er den Platz bekommen hatte – weil die Leute wissen nicht mehr wie man singt, es ist wie eine sterbende Kunst.“

Ollie Millington Getty Images