Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Neue Serie und mehr: Hape Kerkeling bald zurück auf der Mattscheibe


von

Ab Herbst wird Hape Kerkeling in einer neuen Serie auf RTL zu sehen sein. Der Privatsender plant ihn überdies für weitere Unterhaltungsformate ein, wie die Mediengruppe RTL Deutschland am Montag (29. März) bestätigte.

„Wir haben da ein paar richtig schöne Ideen auf der Pfanne“, sagte Kerkeling selbst zum überraschenden Comeback.

Hape Kerkeling und ein reformiertes RTL

Die Produktion des Serien-Projekts wird noch in diesem Jahr anlaufen, eine, Ausstrahlung ist für 2022 geplant. Kerkeling, der sich Ende 2014 zu seinem 50. Geburtstag in einer Art Fernsehrente begab (auch weil er mit der Entwicklung des Mediums haderte), war in der Vergangenheit schon öfter bei RTL zu sehen. Er moderierte die ersten beiden Staffeln von „Let’s Dance“ sowie die „70er Show“. Mit „Hape trifft!“ bekam er zudem ein eigenes Format, das ganz auf sein Interesse an anderen Menschen zugeschnitten war. Ob es hier eine Wiederbelebung gibt, ist noch unklar.

Komplett abgetaucht war der Komiker in den letzten Jahren indes nicht: 2015 kam die Verfilmung seines Buchs „Ich bin dann mal weg“ ins Kino, drei Jahre später folgte die Adaption des autobiographischen Werks „Der Junge muss an die frische Luft“.

RTL plant nach eigenen Angaben, das Programm wesentlich weniger krawallig zu gesatalten und mehr auf Qualität und Hintergründigkeit zu setzen. In diesem Zusammenhang ist wohl auch der Abgang von Dieter Bohlen bei DSDS zu verstehen.


Dieter Bohlen: Das Aus seiner Karriere bei „DSDS“ und „Das Supertalent“

Am 3. April endet eine Ära, denn die letzte Folge „Deutschland sucht den Superstar“ mit Chefjuror Dieter Bohlen wird ausgestrahlt. Zudem übergibt Bohlen die Verantwortung nun an ein komplett neues Team. Dieses soll rechtzeitig vor dem Start der nächsten Staffel bekanntgegeben werden. Diesbezüglich berichtet RTL, dass die neue Jury „frische Impulse setzen“ soll, da es nun Zeit für eine Veränderung sei. Des weiteren bedankt sich Unterhaltungschef Kai Sturm bei Dieter Bohlen, da er „maßgeblich am langjährigen Erfolg beteiligt“ gewesen sei. Außerdem scheidet Bohlen nicht nur aus „Deutschland sucht den Superstar“ aus, sondern verlässt zusätzlich die „Das Supertalent“-Jury. Dieter Bohlen war…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €