Highlight: Will Smith: Mit diesen Filmen hatte er besonders viel Erfolg

Happy Independence Day! Elf Songs zum 4. Juli

Natürlich verbirgt sich hinter den Songs meist eine Auseinandersetzung mit der amerikanischen Identität oder amerikanischen Verhältnissen.

Bei einigen geht es aber auch einfach um Begegnungen und Begebenheiten, die einem an dem schicksalshaften Tag passiert sind. Elf Beispiele, von Azure Ray bis Soundgarden.

Azure Ray

You whispered in my ear /“Let’s go home now“/ I’m thinking of the 4th of July/ Holding hands looking up at the sky

Aimee Mann

Today’s the fourth of July/Another June has gone by/And when they light up our town I just think/ What a waste of gunpowder and sky

John Christie/ Paul McCartney

Sunset’s Painting Up The Sky/ There‘ S Something In My Eye/ Why Am I Crying?/ It’s The Fourth Of July

Beach Boys

Bombs bursting in air/Bleed white red and blue/Cried dawn’s early light/ For the hope/ Brothers sisters stand firmly and try/ Reaching the spacious skies/ Fourth of July

Bruce Springsteen

Sandy the fireworks are hailin‘ over Little Eden tonight/ Forcin‘ a light into all those stoned-out faces left/stranded on this forth of July/ Down in town the circuit’s full with switchblade lovers/ so fast so shiny so sharp

Sufjan Stevens

My little hawk, why do you cry?/ Tell me what did you learn from the Tillamook burn?/ Or the Fourth of July?/ We’re all gonna die

Soundgarden

Jesus tries to crack a smile/Beneath another shovel load/ And I heard it in the wind/And I saw it in the sky/And I thought it was the end/ And I thought it was the 4th of July

Amy McDonald

And the fireworks still pop in my head, the flag still flies overhead/And the banner still blows, still blow in the wind/ And the crowds still cheer, the crowds still sing./And it still goes on like the 4th of July/ And my heart still beats like you’re by my side

Kelis



So erfuhren Soundgarden von Chris Cornells Tod

Im Zuge des laufenden Rechtsstreits zwischen Soundgarden und Chris Cornells Witwe wurden nun Details bekannt, wie die verbleibenden Bandmitglieder von dem Tod des Sängers erfuhren. Während die Leiche des Frontmanns in einem Hotelzimmer in Detroit gefunden wurde, waren die anderen gerade in ihrem Bus auf dem Weg zu einer Show in Columbus, Ohio. Unterwegs sah Drummer Matt Cameron dann eine Nachricht mit „R.I.P“ auf Facebook. In einem Klageschreiben heißt es wie folgt: „Am 17. Mai flog Chris nach Detroit, um sich den anderen Bandmitgliedern für ein Soundgarden-Konzert in dieser Nacht im Fox Theatre anzuschließen. Nach der Show – wie es…
Weiterlesen
Zur Startseite