Hollywood-Star Alan Alda an Parkinson erkrankt


von

Alan Alda kamämpft mit der Parkinson-Krankheit. Das verkündete der 82-jährige am Dienstag über Twitter.

Er habe sich entschlossen, seine Erkrankung öffentlich zu machen, um andere Menschen zu ermutigen, selbst zu handeln und Ängste vor der Krankheit abzubauen. Vor etwas mehr als drei Jahren hatte Alda die Diagnose bekommen. Inzwischen folge er den Empfehlungen der Ärzte und habe daher seine Lebensfreude nicht verloren.

Zitternder Daumen

„Und ich werde nicht dement. Jedenfalls nicht mehr als vorher“, fügte Alda an. In einem Interview mit CBS erklärte der Schauspieler, dass er bisher über einen zitternden Daumen hinaus kaum Symptome spüre.

Links: Alan Alda als Captain Benjamin Hawkeye Pierce in „M.A.S.H.“
Links: Alan Alda als Captain Benjamin Hawkeye Pierce in „M.A.S.H.“

Alan Alda wurde vor allem amerikanischen Fernsehzuschauern durch die Kultserie „M.A.S.H.“ bekannt, die in den 70er-Jahren hohe Einschaltquoten hatte. Darin spielte er den Militärarzt „Hawkeye“ Pierce. Später hatte er auch einen Auftritt in der Politreihe „The West Wing“ (die hierzulande kaum ausgestrahlt wurde, in den USA aber ein echter Hit war).

Im Kino zeigte Alda sein Charaktergesicht, hatte Auftritte in zahlreichen Filmen wie „Aviator“, „Bridge Of Spies“, „Was Frauen wollen“ und „Morgen fängt das Leben an“.

CBS Photo Archive Getty Images