Spezial-Abo

„Ich bin nicht wirklich so blond“ – hier lesen: Bowies Antwort auf seine erste Fanpost 1967


David Bowie war etwas älter als 20 Jahre, der Durchbruch mit „Space Oddity“ lag noch zwei Jahre in der Zukunft, da bekam er seine erste Fanpost, 1967 war das. Sandra Dodd, 14 Jahre und aus dem amerikanischen New Mexico, schrieb dem Nachwuchssänger einen Brief. Darin bot Dodd, die vom Debütalbum „David Bowie“ völlig hin und weg gewesen ist, an, für den Künstler den US-Fanclub zu gründen.

Bowie war angetan und schrieb vom Büro seines Managers Kenneth Pitt aus einen Brief zurück. „Mein echter Name ist  David Jones“, schreibt er da. „Ich bin nicht wirklich sio blond. Ich glaube das Foto auf der Rückseite (des Albums) kommt mehr nach mir.“ Und dann: „Ich hoffe, Dir gefallen die beigefügten Bilder.“

>>> hier geht’s zum vollständigen Brief.

David Bowie ist am Sonntag in New York einem Krebsleiden erlegen. Er wurde 69 Jahre alt.


„David Bowie Ouvrez Le Chien“: Live-Album von 1995 erscheint

1995 veröffentlichte David Bowie sein 19. Studioalbum „Outside“. Bei einem Konzert im Starplex Amphitheater in Dallas im selben Jahr spielte er eben jenes Album. – Eine Aufnahme davon wird nun veröffentlicht. Am kommenden Freitag (03. Juli) erscheint „David Bowie Ouvrez Le Chien“ bereits. Als kleiner Vorgeschmack erscheint diesen Freitag (26. Juni) bereits der Song „Teenage Wildlife“. https://www.youtube.com/watch?v=UtX8CNcSwzg Ein Bowie-Konzert immer und überall Auf der Platte finden sich Live-Versionen der Songs von „Outside“. Hits wie „The Hearts Filthy Lesson“ sind mit dabei. Darüber hinaus enthält das Album weitere Bonustracks von einem Auftritt aus dem National Exhibition Centre in Birmingham am 13.…
Weiterlesen
Zur Startseite