Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr”: Gwyneth Paltrow spricht über ihre Trennung von Chris Martin

Kommentieren
0
E-Mail

“Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr”: Gwyneth Paltrow spricht über ihre Trennung von Chris Martin

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ein wenig rätselhaft erschien es schon, als sich Chris Martin und Gwyneth Paltrow im letzten Jahr nach 10-jähriger Ehe voneinander trennten. Zwar bekannte der 37-jährige Musiker in einem Interview, dass er aufgrund einer persönlichen Krise höchstwahrscheinlich die Schuld am Aus der Liebesbeziehung trägt. Aber wegen ihrer beiden gemeinsamen Kinder verbrachten der Sänger und die Schauspielerin noch viel Zeit miteinander, zeitweilig wohnte das Paar sogar noch zusammen.

In einem Gespräch mit der Zeitschrift “Marie Claire” hat sich die 42-Jährige nun zu der Trennung geäußert und bekräftigt, dass alles “nicht so dramatisch” abgelaufen sei: “Ich musste mein Leben darauf ausrichten, alles für alle zu sein.” Anscheinend wuchs ihr die Verantwortung als Mutter, Ehefrau, Schauspielerin und Model irgendwann über den Kopf. “Ich konnte irgendwann einfach nicht mehr”, gestand Paltrow.

Inzwischen befände man sich aber auf einem Weg zu der Partnerschaft, die man sich immer füreinander gewünscht habe und bekäme so das, “was für uns vorgesehen war”, wie die Schauspielerin ergänzt. “Wir haben wirklich sehr hart daran gearbeitet, das hinzubekommen. Jetzt sind wir uns sehr nah, und das ist wirklich schön.”

Über ihren Weg zu einer vollkommenen Freundschaft hinaus haben sowohl Chris Martin als auch Gwyneth Paltrow zwischenzeitlich mit neuen Partnern angebandelt. Während die Oscar-Preisträgerin mit dem “Glee”-Produzenten Brad Falchuk liiert ist, kam die Beziehung zwischen dem Coldplay-Sänger und “Tribute von Panem”-Jungstar Jennifer Lawrence nicht über das Anfangsstadium hinaus.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben