Highlight: Todesursache Freddie Mercury: Woran starb der Queen-Sänger?

Isaiah „Ikey“ Owens: Jack Whites Keyboarder verstorben

Isaiah „Ikey“ Owens, Keyboarder in Jack Whites Tourband, wurde am Dienstagmorgen (14. Oktober) tot aufgefunden. Infolgedessen sagte White nun sein geplantes Konzert in Mexiko ab, wie Spin berichtete. Unter welchen Umständen der 38-jährige verstarb, ist noch unklar. In Owens Hotelzimmer in Puebla seien zwar Alkohol und Drogen sichergestellt worden, jedoch würde die genaue Todesursache noch untersucht.

Seit 2012 spielte Owens in der Tour-Band von Jack White und war Mitglied bei The Mars Volta und Free Moral Agents. Neben Musikern wie Flea oder El-P, die dem Verstorbenen auf Twitter Tribut zollten, veröffentlichte auch die Plattenfirma Third Man Records in Gedenken an Owens ein bewegendes Statement auf ihrer Homepage.

Kooperation

Todesursache Jimi Hendrix: Woran starb der größte Gitarrist aller Zeiten?

Todesursache Neben Künstlern wie Kurt Cobain gehört auch Jimi Hendrix zum Club 27, bestehend aus Musikern, die mit 27 Jahren gestorben sind. Vor Hendrix' Tod am 18. September 1970 verschärfte sich sein ohnehin schon ausgedehnter Drogenkonsum. Die Konsequenz waren unter anderem starke Depressionen des Ausnahmegitarristen. Einige Shows wurden aufgrund des Drogeneinflusses zur Katastrophe, so auch sein letzter großer Auftritt auf dem Love And Peace Festival auf der Ostseeinsel Fehmarn am 6. September 1970. Davon abgesehen war das gesamte Festival eine desaströse Mischung aus schlechter Organisation und stürmischem Wetter. Jimi Hendrix reiste nach seinem Auftritt ausgelaugt nach London. https://www.youtube.com/watch?v=QW4-FuQ5HtM Am 16.…
Weiterlesen
Zur Startseite