Highlight: Voting: die besten Live-Alben aller Zeiten

Jetzt abstimmen und Preise gewinnen: die besten Live-Alben aller Zeiten

Jubelschreie im Knast, der legendäre „Judas“-Ruf bei Dylan, 35 Minuten Gitarrenfeedback von Neil Young: Wir haben für unsere Juni-Ausgabe 2013 die 50 besten Live-Alben gewählt.

Nun sind unsere Leser gefragt. Für unser Voting der besten Live-Alben aller Zeiten haben wir gleich 150 für Sie heraus gesucht. Aus diesen können Sie ihre zehn Favoriten wählen – einfach per Drag & Drop in die Leiste ziehen.

Und Ihre Mühe soll auch belohnt werden. Wir verlosen unter allen Teilnehmern Preise. Zu gewinnen gibt es nach Abschluss des Votings entweder die fünf meist gewählten Live-Alben im Paket oder 10×3-Monats-Abos für die iPad-Ausgabe des Rolling Stone.

Eine Übersicht aller 150 Platten bietet unsere Galerie oben.

DAS VOTING WURDE MITTLERWEILE BEENDET!


Internationaler Frauentag: 8 Musikerinnen, die das Business verändert haben

Ella Fitzgerald Im Jahr 1972 war Ella Fitzgerald einer der ersten Stars, die während der Super-Bowl-Halbzeit auftreten durften. Eine Ehre, die ihr durch harte Arbeit zuteil wurde: Über 200 aufgenommene Alben, 14 Grammys und 40 Millionen verkaufte Alben brachten ihr den Spitznamen „First Lady of Song“ ein. Ihre Musik hatte zudem großen Einfluss auf die Bürgerrechtsbewegung der Sechziger – dass die afroamerikanische Sängerin Anerkennung für ihre Arbeit erhielt, spendete Hoffnung während und nach der umstrittenen Jim-Crow-Ära. https://www.youtube.com/watch?v=u2bigf337aU Janis Joplin Janis Joplin gilt als erster weiblicher Rockstar der Musikgeschichte – in den Sechzigern eine Rockband zu leiten, war für Frauen bis…
Weiterlesen
Zur Startseite