Josh T. Pearson: „The Last Of The Country Gentlemen“ hier vorhören.


von

Josh T. Pearson ist sicher nicht der geläufigste Name unter den Singer-Songwritern dieser Welt, dabei ist der Texaner kein Unbekannter. Bereits John Peel adelte das Doppelalbum „The Texas-Jerusalem Crossroads“ seiner Band Lift To Experience, die Pearson 2001 auflöste. Zehn Jahre tauchte er anschließend unter, versteckte sich vor den Erwartungen der Kritiker und dem Druck, ein weiteres Großwerk abliefern zu müssen.

Jetzt erscheint mit „Last Of The Country Gentlemen“ Pearsons Solodebüt, das er in zwei Nächten in seiner Wahlheimat Berlin aufgenommen hat. So spontan klingen denn auch die karg instrumentierten, oft grüblerischen Stücke auf „Last Of The Country Gentlemen“. Sieben Songs enthält das Album; Pearson verarbeitet darauf seine schmerzlichen Erfahrungen der letzten Jahre. Natürlich dreht sich mal wieder alles um Trennungen und Liebeskummer, Einsamkeit und die Abgeschiedenheit als Outlaw-Barde.

Pearson, der nicht nur rein äußerlich Ähnlichkeiten zu Devendra Banhart aufweist, ist wie dieser ein Hippie und passionierter Bartträger. Seine Musik bewundern inzwischen prominente Kollegen wie Nick Cave, Interpol oder Mogwai.

„Last Of The Country Gentlemen“ erscheint am 11. März. Dank unseres Streaming-Partners simfy.de kann man es schon heute vorhören.

Josh T. Pearson wird Anfang April in folgenden Städten live zu hören sein:

04. April – Comet / Berlin
05. April – Grüner Jäger / Hamburg
06. April – Studio 672 / Köln
07. April – Ponyhof / Frankfurt

Josh T. Pearsons offizielle Homepage und Myspace-Seite.

Bei uns kann man das Album schon heute im simfy-Player vorhören: