Kein „Lachen auf Abstand“: Otto Waalkes sagt Europatournee ab


von

Am 2. April hätte die geplante Tournee von Otto Waalkes in Emden beginnen sollen. Insgesamt waren ganze 85 Shows in fünf europäischen Ländern angesetzt. Nach mehrmaligen Corona-bedingten Verschiebungen hat der Musiker und Komiker seine geplanten Aufführungen für dieses Jahr nun abgesagt. „Lachen auf Abstand, Singen mit Masken, Feiern mit angezogener Spaßbremse – das wären gerade für eine Otto-Show keine guten Voraussetzungen.“, heißt es von Seiten der Veranstalter.

Die aktuellen Maßnahmen und die unterschiedlichen Verordnungen in Europa wie auch in den Bundesländern würden für die Tour keine Planungssicherheit garantieren. Für die Umsetzung einer Tour in der anberaumten Größenordnung sei die aber unverzichtbar. Ferner sei eine Verschiebung um ein weiteres Jahr aus organisatorischen Gründen nicht umsetzbar.

„Seid nicht traurig, denn bald ist die Zeit endlich wieder reif“

Der 73-jährige überbrachte seinen Fans die Hiobsbotschaft mit einem eigens gedichteten Lied, welches er via Instagram verbreitete. Darin singt er: „Es gibt Millionen von Hallen. Und da spiel ich und sing vor euch allen. Bei Regen und Schnee geh‘ ich gern auf Tournee. Aber dieses Jahr geht’s leider nicht“. Weiter heißt es in Kinderreimen: „Schon der Gedanke, dass ich jetzt nicht für euch spielen darf, macht mich für die nächste Tour jetzt sogar doppelt scharf. Drum seid nicht traurig, denn bald ist die Zeit endlich wieder reif und dann gibt’s bestimmt Otto live“. Hoffen wir, dass er recht behält.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Otto Waalkes (@ottoause)

Seit 21.02. können die Tickets zurückgegeben werden.