Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

‘Kein Problem’: Marilyn Manson nimmt Stellung zur “vergewaltigten” Lana Del Rey

Kommentieren
0
E-Mail

‘Kein Problem’: Marilyn Manson nimmt Stellung zur “vergewaltigten” Lana Del Rey

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: von wegen Winterdepression – die besten Alben 2015

Die Meldungen zum Marilyn-Manson-Video, das November 2014 ins Internet gelangt und in dem eine inszenierte Vergewaltigung seiner damaligen Lebensgefährtin Lana Del Rey zu sehen war, nehmen kein Ende. Bereits kurz nachdem das Bildmaterial im Netz kursierte, distanzierte sich Manson von dem Clip und sprach zuletzt davon, dass es sich dabei nur um Testaufnahmen handelte. In diesem Zuge erwähnte er, was für ein “Problem” Lana Del Rey bei der Zusammenarbeit gewesen wäre und dass er irgendwann einfach abgehauen wäre, um die Arbeit an dem Videoclip zu beenden.

In einem Interview mit dem amerikanischen Magazin “Billboard”, revidierte Manson diese Aussage nun abermals, verneinte, dass er Del Rey als “Problem” oder “problematisch” bezeichnet hatte und sagte, die Presse habe ihn falsch zitiert. “Was ein Problem war, war, dass wir einfach nicht vernünftig zusammen arbeiten konnten, weil wir damals keine Story hatten. Eli [Roth, Regisseur, Anm. d. Red.] und ich sind Freunde und wir wollten gerne mit Lana arbeiten, aber das war nicht als Marilyn-Manson-Video geplant, obwohl es bei der Veröffentlichung so wirkte, als sei es eins.” 

Also, kein Streit, keine Vergewaltigung, kein “Problem”. Mansons neue Platte “The Pale Emperor” erscheint hierzulande am 16. Januar.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben