Kings Of Leon starten mit der Arbeit an ihrem siebten Album

E-Mail

Kings Of Leon starten mit der Arbeit an ihrem siebten Album

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Mechanic Bull“ heiß das letzte Werk, im Jahr 2013 erschien es, nun kündigen Kings Of Leon ihr siebtes Album an. Als inspirative Umgebung entschieden sich die Vier für die Gegend in Nashville, in der sie für ihr letztes Album ein eigenes Aufnahmestudio gebaut haben. Diesmal machen sie es sich in dem 174 Jahre alten Haus direkt gegenüber des Studios bequem – es soll einst dem Techniker von Dolly Parton gehört haben, beste Voraussetzungen also für musikalische Ideenfindung.

Frontmann Caleb Followill erzählte Sirius XM Music von der besonderen Stimmung, die dort herrscht: „Wenn wir da reingehen und es wie Scheiße klingt, können wir einfach auf die andere Straßenseite zu unserem Studio gehen.“ Der Sänger berichtete außerdem von dem Zeitplan der Band, wonach die Texte bis Ende diesen Jahres fertig sein sollen.

Dennoch steht die Veröffentlichung der neuen Scheibe noch in den Sternen. Denn das Quartett will sich Zeit nehmen, wie Followill scherzhaft andeutete: „Platte Nummer sieben, die meisten Leute brauchen fünf Jahre, oder so, um das zu machen. Wir sind noch in unserer sehr frühen Phase unseres Fünf-Jahres-Plans für diese neue Platte.“

E-Mail