Konzertreihe „Songs & Whispers“: Am 27.11. mit A Seated Craft und The Cedar im Sendesaal Bremen


von

Da sich das Jahr nun unmittelbar der Zielgeraden nähert, könnte es kaum mehr an der Zeit für „Songs“ und vor allem „Whispers“ sein. Dass die gleichnamige Bremer Konzertreihe am 27.11. in den Sendesaal Bremen zu einem „Songs & Whisper“-Special bittet, scheint da gerade richtig zu kommen. Einstellen darf man sich auf zarte Töne und weiche Melodie-Gefilde, die den Dezember nicht besser einläuten könnten.

A Seated Craft (Foto) kommt aus Melbourne und heißt eigentlich Alexia Peniguel, deren französische Wurzeln in den Chanson-angehauchten Folk-Songs kaum zu überhören sind. Und wie bei einer Amelie Poulain geht es auch bei A Seated Craft um eine eigene Welt, in der Horizonte schmollen und Sterne per Morsezeichen kommunizieren. Bei „Songs & Whispers“ eröffnet A Seated Craft ihre Deutschlandtour und wird dabei von dem britischen Künstler Cajita am Klavier begleitet.

The Cedar aus dem britischen Bristol und Bath reisen hingegen zu viert an, bringen aber mindestens doppelt so viele Instrumente mit. So erklingen dann und wann Banjo, Bratsche, Ukulele und Lamellophon , während die Loopstation in kleinen Kreisen ihre Wellen schlägt. Und dann ist da noch ein Sänger mit markantem Eigenklang und eine Frau im Hintergrund, die ihn stets in seinem emotionalen Dilemma zu beruhigen scheint.

Zwei Acts, die ein passendes Ganzes ergeben und zum ruhigen Durchatmen animieren. Und wer sich dann am liebsten jeden Winterabend derart besinnlich unterhalten lassen möchte, hat an dem Abend die Gelegenheit, gemäß des Mottos „Vom Sendesaal ins Wohnzimmer“, die australische A Seated Craft zu sich nach Hause zu holen, denn „Songs & Whispers“ verlosen unter allen Besuchern des Specials ein exklusives Wohnzimmerkonzert, das dann am 03. 12. stattfinden soll. Einzige Voraussetzung: Ein Wohnzimmer, das mit mehr als 20 qm Platz ausgestattet ist und musikbegeisterte Freunde, die zum Lauschen vorbei kommen.

Tickets für das Konzert im Bremer Sendesaal gibt’s für 20 Euro (erm. 12 Euro) bei Nordwest Ticket, weiteren VVK-Stellen und an der Abendkasse.