Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Perfect Album Closer: 15 großartige Schluss-Songs auf Platten

„Kurt Was Here“: Kurt Cobains Kunstwerke gibt es jetzt zum Anziehen

Am Montag (9. September) wurde eine neue Bekleidungskollektion namens „Kurt Was Here“ vorgestellt. Die T-Shirts und Hoodies zeigen handgeschriebene Tagebucheinträge, Skizzen, Gemälde und Zeichnungen des Nirvana-Frontmanns. Jedes Objekt der Sammlung wurde unter der Leitung von Cobains Tochter Frances Bean Cobain kuratiert und gestaltet.

View this post on Instagram

#KurtWasHere #KurtFeels #KurtCobain

A post shared by Kurt Cobain (@kurtcobain) on

Die Kollektion ist seit Montag bei Barneys NY, Selfridges UK und unter der Website KurtCobainShop.com erhältlich und umfasst auch ein Buch und Kunstdrucke in limitierter Auflage, die vollständig auf Cobains Originalkunstwerken basieren.

Kurt Cobain: Kunstwerke wurden bewusst nicht verändert

Diejenigen, die hinter der Kollektion stehen, geben an, dass die auf den Kleidungsstücken dargestellten Kunstwerke des Nirvana-Sängers nicht  bearbeitet wurden. Nur vereinzelt sei etwas zur besseren Darstellung vergrößert oder gestärkt worden.

Ein Teil der Online-Verkäufe aus der Sammlung wird an die „Jed Foundation“ gespendet, eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die emotionale Gesundheit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu schützen und Selbsttötungen vorzubeugen. Die Preise für Artikel in der Kollektion reichen von 39 US-Dollar für ein T-Shirt und bis 69 US-Dollar für einen Hoodie.

Obwohl Cobains Bild seit seinem Tod viele Jahre lang auf Waren verwendet wurde, ist „Kurt Was Here“ die erste offizielle Sammlung, die seine Gemälde, Zeichnungen, Tagebucheinträge und Skulpturen verwendet. Cobain starb am 5. April 1994 im Alter von 27 Jahren an einer selbst zugefügten Schusswunde.


Kurt Cobains legendäre „MTV Unplugged“-Gitarre wird versteigert

Der Auftritt von Nirvana bei „MTV Unplugged“ im Jahr 1993 gehört wohl zu den einflussreichsten Konzerten der jüngeren Rock-Geschichte. Das dafür verwendete Inventar wird von Millionen von Fans begehrt. Und tatsächlich gab es bei vergangenen Versteigerungen bereits die Chance, ein Teil der Musikhistorie für sich zuhause zu ergattern. Nun kommt allerdings ein echtes Schmuckstück unter den Hammer: Kurt Cobains Martin-D-18E-Akustik-Elektrogitarre von 1959, die er während des Gings verwendete. Sie wird laut „Spin“ am 19. und 20. Juni bei Julien's Auctions in Beverly Hills versteigert. Musikgeschichte für einen „Spottpreis“ Ihr Wert dürfte allerdings die meisten Fan-Träume, demnächst auf ihr ein paar…
Weiterlesen
Zur Startseite