Live-Premiere nach 50 Jahren: Paul McCartney spielt den Beatles-Song „Another Girl“

E-Mail

Live-Premiere nach 50 Jahren: Paul McCartney spielt den Beatles-Song „Another Girl“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Paul McCartneys beste Songs, die er nach dem Ende der Beatles aufgenommen hat

Am Dienstag (28. April) gab Paul McCartney im Budokan in Tokio ein Konzert, sein erstes in der Halle seit 49 Jahren – damals spielte er noch bei den Beatles. Diesmal war es der letzte Gig seiner Japan-Tournee, die 2014 aufgrund seiner plötzlichen Virus-Erkrankung verschoben werden musste. Vor 14.000 Menschen sang Macca in der 1964 ursprünglich für olympische Judo-Veranstaltungen gebauten Halle fast drei Stunden und gab dabei zwei Zugaben.

Der in seinem Heimatland berühmte Radio-DJ Kamasami Kong zeigte sich begeistert von dem Konzert: „Paul ist wirklich umwerfend! Jedes Detail in seinen Songs stimmt. Er hat eine wahnsinnige Energie – was beeindruckend ist für einen 72-Jährigen.“ Vor allem McCartneys Version des von George Harrison geschriebenen Beatles-Klassikers „Something“ schien dem selbst ernannten Rock-Experten gefallen zu haben: „Die Ukulele in ‚Something‘ war fantastisch. Und es hat mich wirklich glücklich gemacht, dass er so an die Bedeutung der hawaiianischen Kultur erinnert hat.“

McCartney spielte fast ausschließlich Lieder der Beatles (darunter „One After 909“) und Lieder von „Band On The Run“, der dritten LP der Wings, und aus „New“, seinem letzten Album. Für einen Höhepunkt sorgte der „Help!“-Track „Another Girl“, der zum ersten Mal von einem Beatle live gespielt wurde.

Macca zeigte sich hingerissen von der Rückkehr nach Budokan: „Es war sensationell und ziemlich emotional, mich an das erste Mal zu erinnern und dann heute dieses fantastische Publikum zu erleben. Es war damals aufregend für uns, und wir haben vielleicht die beste Show in Japan gegeben, und es war großartig, dies 49 Jahre später zu machen. Es war verrückt.“

E-Mail