Spezial-Abo

Lou Reeds offizielle Todesursache: Leberkrankheit


von

Die Ursache für den Tod Lou Reeds steht möglicherweise fest. Nach einem Bericht der „New York Times“ starb der Sänger an einer Leberkrankheit. Die Zeitung zitiert einen Arzt, der Reed behandelt hatte. Dem 71-Jährigen wurde Anfang des Jahres in Cleveland eine neue Leber eingesetzt.  In der Klinik sei Reed bis wenige Tage vor seinem Tod noch behandelt worden.

Laut der „New York Times“ wurde nun auch der Ort bekannt gegeben, an dem Lou Reed verstarb. Demnach habe er sich zum Todeszeitpunkt in seinem Zuhause auf Long Island, New York City, befunden.

🌇Bilder von "Lou Reed und The Velvet Underground – die Fotos" jetzt hier ansehen


Lou Reed: Neuauflage vom Album „New York“ erscheint im September

Für Fans von Lou Reed könnte die „New York: Deluxe Edition“ eine interessante Ergänzung im Plattenregal sein: Die Neuauflage des erstmals 1989 veröffentlichten Albums wird remasterte Aufnahmen enthalten. Hinzu kommen aber auch 26 bisher unveröffentlichte Studio- und Live-Tracks sowie eine DVD des Konzertfilms „The New York Album“, der lange Zeit als vergriffen galt. Darin ist Reed zu sehen, wie er das Album im Theatre St. Denis in Montreal live präsentierte. Die über Rhino Records vertriebene Deluxe-Edition bietet neben drei CDs, zwei LPs und einer DVD außerdem ein Hardcover-Buch, das von Ehefrau Laurie Anderson, Don Fleming, Bill Ingot, Jason Stern und…
Weiterlesen
Zur Startseite