ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Love it? Hate it? Rock it! Der CITROËN C4 Cactus Musikvideo Contest

Wer die Pop-Szene aufmischen will, muss vor allem eins sein: bestechend anders! Und dafür bringt der CITROËN C4 Cactus perfekte Voraussetzungen mit. Lass Dich inspirieren von dem Auto, das die Fahrzeugkategorien sprengt und kreiere für den Cactus Dein Musikvideo!

Zu gewinnen gibt es zwei CITROËN C4 Cactus, 20 Karten für je zwei Personen zu einer DSDS-Show und viele andere attraktive Preise.

Alle Infos, Teilnahmebedingungen und Video-Upload findet Ihr >> HIER

Anzeige

Fun

Bist du Fun-Teilnehmer?

Dann drehe ein 30 – 50 Sekunden langes Video. Ein Bezug zum C4 Cactus sollte erkennbar sein. Für den Soundtrack stellt CITROËN Dir eine Musik-Auswahl zur Verfügung. Die sollt Ihr verwenden, bearbeiten, betexten und Euren Spaß damit haben. Beim Bildmaterial geht Spirit vor Professionalität. Die Gewinner werden anschließend per Online-Voting vom 10.04. bis zum 31.05. ermittelt. Die Einreichungsphase geht bis zum 23.04.!

Profi

Für Profi-Teilnehmer:

Fertige ein 30 – 50 Sekunden langes Musikvideo zum Thema „Cactus“ an und liefere als Soundtrack den selbst kreierten Song dazu. Ein paar musikalische Anregungen werden angeboten. Die Musik und der Text sollten auch ohne Video-Unterstützung funktionieren. Die eingereichten Beiträge werden von einer Experten-Jury, mit u.a. Götz Alsmann und dem Rolling Stone Chefredakteur Sebastian Zabel, bewertet, die auch die Gewinner vom 10.04. bis zum 31.05. ermittelt. Die Einreichungsphase geht bis zum 29.04.!

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Studie: Teens, die in den 80ern Metal hörten, sind heute glückliche Spießer

Zu keinem Musikgenre dürfte es so viele Studien geben wie zum Metal. Zuletzt erfuhren wir, dass es keine gute Idee ist, während des Autofahrens Metal zu hören (allerdings eine sehr gute, klassische Musik abzuspielen). Außerdem wissen wir dank einer Erhebung, dass so manche Metal-Heads suizidgefährdeter sind als zum Beispiel Punkhörer und Atheisten eher zum Metal neigen (und nicht andersherum, so viel statistische Präzision muss sein). Nun kommt allerdings die Bestätigung, dass es für die spätere Zufriedenheit im Erwachsenenalter durchaus einen positiven Nutzen haben kann, als Jugendlicher Slayer, Iron Maiden, Slipknot, Megadeth und Co. zu hören. Wie „Open Culture“ berichtet, fanden…
Weiterlesen
Zur Startseite