Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Nach „Beetles“-Käferplage: Neuer Gedenkbaum für George Harrison in Los Angeles


von

Im Griffith Park, dem größten Naturpark von Los Angeles, stand seit 2004 ein George-Harrison-Gedenkbaum zu Ehren des toten Beatle. Nicht nur, weil er ein großer Künstler und Musiker war, sondern auch ein großer Humanist und eben auch Gärtner.

Ausgerechnet dieser Baum wurde nun Opfer einer Käferplage – und Käfer bedeutet im englischen „beetle“.

Nun entschied die Stadt, am 25. Februar einen neuen Baum zu pflanzen – an jenem Tag, an dem der 2001 verstorbene Beatles-Gitarrist 72 Jahre alt geworden wäre.

Das Eibengewächs wurde am Mittwoch (Ortszeit) im Griffith Park präsentiert. Die Gedenkplakette in der Nähe des Baumes ehrt Harrison als „großer Humanist, der die Welt als Künstler, Musiker und Gärtner gleichermaßen berührt hat“.

Ein weiterer Satz, der Harrison zugeschrieben wird, ist ebenso auf der Plakette eingelassen: „Damit die Wälder grün sind, muss jeder Baum grün sein.“

🌇Bilder von "Die 100 besten Gitarren-Songs" jetzt hier ansehen


Beatles-Hit „All You Need Is Love“: Wie ein genialer Werbe-Slogan

Die erfolgreichen Aufnahmen zu "Sgt. Pepper" gerade hinter sich, setzten die Beatles umgehend zu neuen kreativen Höhenflügen an. Als sie die Einladung erhielten, bei der Fernsehshow "Our World" teilzunehmen - einer zweistündigen Sendung mit internationaler Besetzung, die am 25. Juni simultan in 24 Länder ausgestrahlt wurde -, machten sie sich umgehend an die Arbeit. Ihr Beitrag zu der Show sollte ein neuer, aufwändig orchestrierter Song namens "All You Need Is Love" werden. "Brian Epstein kam aufgeregt ins Studio und erklärte, dass wir England in diesem weltweiten TV-Programm repräsentieren würden", erinnert sich George Martin. "Und dass wir nicht einmal zwei Wochen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €