Nach dem Beinbruch von Dave Grohl: Weitere Tour-Termine gefährdet

E-Mail

Nach dem Beinbruch von Dave Grohl: Weitere Tour-Termine gefährdet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Dave Grohl hat am Freitag (19. Juni) in Göteborg wieder einmal allen bewiesen, dass ihm der Titel „Nicest Guy in Rock“ gebührt. Nach einem Sturz von der Bühne, bei dem sich der Frontmann der Foo Fighters das Bein brach, ließ er erst seine Band ohne ihn weiterspielen, nach der Erstversorgung kehrte er sogar auf die Bühne zurück, um den Rest der Show für sein Publikum im Sitzen zu Ende zu bringen – nicht nur die Fans vor Ort waren begeistert, auch im Netz erntete der Musiker dafür weltweit Anerkennung.

https://www.youtube.com/watch?v=tLWfLeHSZ-8

Nach der Show bestätigte sich dann, was Grohl bereits im Bühnengraben wusste: Beim Sturz zog er sich eine satte Fraktur zu, die von der Band später mit den Worten „Danke, Göteborg, das war klasse“ gepostet wurde.

11401049_10155643082760545_5445473773493472070_n

Am Wochenende wurden bereits die Shows beim Pinkpop Festival in den Niederlanden und in St. Gallen abgesagt, damit sich der Sänger ein wenig erholen kann. Ob die Foo Fighters am kommenden Freitag und Samstag (19. und 20. Juni) ihre Shows im Londoner Wembley Stadium spielen können, ist noch immer fraglich. Auf der Website der Venue heißt es: „Wir sind über den Vorfall informiert und stehen mit den Event-Organisatoren in Kontakt, zur Zeit gibt es keine weiteren Informationen. Sobald es Neuigkeiten von den Künstlern gibt, wird dies öffentlich gemacht.“

Auch der Auftritt beim Glastonbury Festival ist gefährdet. Bislang gab es kein Statement dazu, ob die Band weitere Gigs mit Grohl im Rollstuhl absolvieren möchte. Der Musiker ist immerhin bereits seit Sonntag in London – möglicherweise hängt nun alles davon ab, ob seine Ärzte grünes Licht geben. Die Lust am Touren ist ihm durch den kleinen Zwischenfall sicher nicht vergangen.

E-Mail