Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Nach Stagediving: Verletzter Fan verklagt Skrillex

Skrillex wird von einer Frau verklagt, die er nach einem Sprung von der Bühne im Februar 2012 verletzt haben soll. Bei einem Auftritt in Las Vegas hechtete der DJ ins Publikum und landete auf dem weiblichen Fan.

Die Frau namens Jennifer Fraissl behauptet laut ihrer Klage nun, dass Skrillex ihr nicht nur Verletzungen zugefügt habe, sondern sie im Anschluss auch einen Schlaganfall erlitten habe.

Fraissl klagt nun gegen den Musiker auf „unspezifische Schäden“ wegen „rücksichtsloses Verhalten“, sowie gegen die Clubbesitzer, weil sie Skrillex nicht von seinem Sprung abgehalten hätten.

Kooperation

Ein Statement von Skrillex steht noch aus. Die Höhe des in der Klageschrift geforderten Schadensersatzes ist unbekannt.  


Konzertveranstalter der Rolling Stones: Anklage wegen Diskriminierung von Menschen mit Behinderung

Ein US-Amerikaner hat Klage gegen den Konzertveranstalter der Rolling Stones eingereicht. Klagepunkt: Diskriminiert würden Menschen mit Behinderung. Das berichtet u.a. der „Telegraph“. Michael Boyajian, 60, behauptet, dass die Stones bzw. deren Konzertveranstalter für Karten für Menschen mit Behinderung bis zu fünfmal so hohe Preise verlangen. Die Klage wurde beim „New York Division of Human Right“ (dt: New Yorker Abteilung für Menschenrechte) eingereicht. Dort ist festgehalten, dass Boyajian 1075 Dollar (zirka 940 Euro) für einen Sitzplatz des New Yorker Met-Life-Stadions zahlen müsste. Die Klage richte sich gegen Concerts West/AEG. 2019 gehen die Stones auf Amerika-Tour.  Rolling Stones: Menschen ohne Behinderung bevorteilt? Boyajian…
Weiterlesen
Zur Startseite