ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Fans von Metallica rasten völlig aus und zerstören Konzertsaal in Orlando

Napalm Death, Megadeth: Metal-Head Joko Widodo ist neuer Präsident von Indonesien

Seine Fans stammen nicht nur aus den eigenen Reihen: In den sozialen Netzwerken brechen die Metaller derzeit in Jubelschreie aus, denn das neue Oberhaupt Indonesiens Joko „Jokowi“ Widodo ist ein waschechter Metal-Fan, der sich gern auch mal in Rockerpose zeigt. Mit 53,15 Prozent der Wählerstimmen entschied der reformorientierte Politiker, Gouverneur der Hauptstadtprovinz Jakarta, die Wahl für sich und ließ seinen Kontrahenten, Ex-General Prabawo Subiato, mit 46,85 Prozent hinter sich.

Joko Widodo ist gilt als Mann des Volkes, er verdiente sein Geld in der Vergangenheit als Möbelmacher. Privat hört er Platten von Metallica, Led Zeppelin, Napalm Death, Megadeth und Lamb Of God. Auch als Politiker legte er Wert auf Kontakte zu seinen Helden, im vergangenen Jahr schenkte ihm Robert Trujillo von Metallica einen handsignierten Bass – was jedoch von der Regierung als Bestechung interpretiert und das Instrument deshalb konfisziert wurde.

Zu seinem Wahlerfolg geraten die Musiker seiner Lieblingsbands ins Schwärmen – so auch Lamb-of-God-Frontmann Randy Blythe:

Anzeige

„Unglaublich, Ladies und Gentelmen, der neue Präsident von Indonesien ist ein Metalhead UND ein LAMB-OF-GOD-Fan. Nein, das ist kein Witz. Nach allem, was ich weiß, ist Jokowi ein Mann des Volkes. Wow. Ein Metalhead als Präsident. UNGLAUBLICH. Ich meine, könnt ihr euch das vorstellen? Das ist DER EINZIGE PRÄSIDENT DER WELT, mit dem ihr darüber diskutieren könnt, welches SLAYER-Album das beste ist.“

Widodo hat sich viel vorgenommen: Eines der Hauptanliegen des neuen Präsidenten soll es sein, das Sozialfürsorgesystem der ärmeren Bevölkerung deutlich zu optimieren.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Kein Witz: Metallica müssen für Höhner-Cover von „Viva Colonia“ blechen

Metallica machten bei ihrem Konzert im RheinEnergie-Stadion in Köln ihren Fans eine Freude und spielten ein Cover des Karneval-Gassenhauers „Viva Colonia“. Die Zuschauer in der Arena tanzten ausgelassen dazu (auch wenn manches es im Nachhinein zum Fremdschämen fanden). Immer wieder spielen die Metal-Dinosaurier auf Tour Hits der jeweiligen Region, manchmal mit urkomischem Ergebnis. Den meisten Anhängern der Band gefällt es. Und das lassen sich Metallica bzw. die Veranstalter ihrer Konzerte auch etwas kosten! Denn die Gema bittet James Hetfield und Co. für den Höhner-Einsatz (wie übrigens auch für jede Aufführung eines Songs) tatsächlich zur Kasse. 7.000 Euro werden für das…
Weiterlesen
Zur Startseite