Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: „Where The Wild Roses Grow“: Kylie Minogues Wiedergeburt als Wasserleiche

Nick Cave: Trailer zur Dokumentation „20.000 Days on Earth“

Es ist ein einfaches, aber faszinierendes Konzept, das sich Nick Cave mit den Regisseuren Iain Forsyth und Jane Pollard überlegte: Diese begleiteten Cave rund um seinen 20.000 Tag im Leben und filmten hierfür inszenierte Szenen, wie etwa ein Lunch mit Warren Ellis, eine Autofahrt mit Kylie Minogue, ein Besuch im Nick-Cave-Archiv.

In der offiziellen Beschreibung von Madman Film heißt es:

„Drama und Realität vereinen sich in 24 fiktiven Stunden aus dem Leben des Musikers – der internationalen Ikone Nick Cave. Anfangs aufrichtig, offen und privat, zeigt der Film sehr intime Einsichten in sein Leben sowie den künstlerischen Werdegang. Er beleuchtet, was uns zu dem macht, was wir geworden sind und zelebriert die Kraft des kreativen Geistes.“

Werbung

Trotz der düsteren und unheimlichen Essenz seiner Musik, präsentiert sich Nick Cave im offiziellen Trailer zu „20.000 Days on Earth“ eher freundlich und herzlich. Der australische Kinostart ist für den 21. August angesetzt, die Premiere fand auf dem Sundance FilmFestival statt, wo die Pseudo-Doku prompt mit zwei Awards ausgezeichnet wurde.

Sehen Sie hier den offiziellen Trailer.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Nick Cave und Kylie Minogue: Rare Szenen vom Dreh zu „Where The Wild Roses Grow“

Weiterlesen
Zur Startseite