Obamas Amtseinführung: Beyonce singt die US-Nationalhymne und kämpft mit der bösen Technik

Da wird selbst einer Beyoncé Knowles schlecht: Man singt die Nationalhymne bei der Amtseinführung eines US-Präsidenten ja auch nicht alle Tage. So wirkt sie – dem Video zu urteilen nach – ein wenig nervös. Besonders doof, wenn man Problemchen mit der Technik hat. Barack Obama, der mit der voluminösen Stimme der Sängerin in seine zweite Amtszeit überführt wird, stört das nicht im Geringsten. Und trotz Herumzupfen an ihren Ohrstöpseln hat sie ihren Job ja auch sehr schön gemacht.

Auch James Taylors Interpretation von „America The Beautiful“ und Kelly Clarksons „My Country ‚Tis Of Thee“ waren Berichten zufolge sehr gelungen.

Heute wird die Zeremonie mit Auftritten von Alicia Keys, Usher, Soundgarden, Stevie Wonder und fun. fortgesetzt.


Haben Sie die schon? 10 Schallplatten für die nächste Plattenjagd

Das Ding mit den Schallplatten ist, dass das Sammeln kein Ende nimmt. Das Plattenregal ist nie, wirklich nie, voll genug, der Plattenladen unser zweites Wohnzimmer und Zeit quasi nonexistent, sobald die Finger in einer etwas verstaubten Plattenkiste wühlen. Wir bekommen nicht genug. Deshalb darf die gelegentliche Inspiration für individuelle Ergänzungen auf dem Wunschzettel nicht fehlen: Im Anschluss die zehn beliebtesten Platten, nach denen Sie auf der nächsten kleinen oder großen Plattenjagd Ausschau halten sollten. Mit Queen, Pink Floyd, aber auch einem Soundtrack und den drei ???. Hinweis: Bei dieser Liste handelt es sich um die meistgesuchten Schallplatten bei idealo.de. 10. Dire…
Weiterlesen
Zur Startseite