Online-Petition will Ben Affleck in der Rolle des Batman verhindern


von

Viel Spott und ungläubiges Kopfschütteln löste die Meldung aus, dass Ben Affleck im nächsten Batman-Film die Hauptrolle übernehmen wird. Der zweifache Oscar-Preisträger (Drehbuch „Good Will Hunting“, 1999, Bester Film „Argo“, 2013) gilt vielen Batman-Fans als talentloser Schönling, der der Rolle im Gegensatz zum Vorgänger Christian Bale nichts hinzuzufügen habe.

Wie die Zeitschrift „Hollywood Reporter“ nun herausgefunden haben will, soll Ben Affleck nicht nur für einen sondern für über zehn Batman-Filme verpflichtet werden, falls die Produktionen sich als Erfolg erweisen sollte. Dabei soll dem Schauspieler angeblich auch angeboten worden sein, bei einem kommenden Film die Regie zu übernehmen.

Öl ins Feuer der Affleck-Skeptiker, die nun sogar eine Online-Pettion auf den Weg gebracht haben, um den Deal zu verhindern. Motto des direkt an die Produktionsfirma Warner Bros. gerichteten Aufrufs: „Er ist einfach nicht der Richtige für diesen Job. Bitte findet jemand anderen und gebt den Fans was sie wollen“. Montag Mittag (26.8.2013) hatten bereits über 50.000 Menschen die Petition unterschrieben.