Freiwillige Filmkontrolle


Peter Jackson: Bewegender Abschiedsbrief an Christopher Lee


von

Peter Jackson hat sich in einem persönlichen Statement von Sir Christopher Lee verabschiedet.

Der „Herr der Ringe“-Regisseur brachte auf Facebook seine Trauer über den Tod des Schauspielers zum Ausdruck: „Christopher sprach sieben Sprachen: Er war in jeglicher Hinsicht ein Mann von Welt; versiert in Kunst, Politik, Literatur, Geschichte und Wissenschaft. Er war Gelehrter, ein Sänger, ein außerordentlicher Geschichtenerzähler und natürlich ein großartiger Schauspieler. Eine meiner liebsten Beschäftigungen in London war es Christopher und Gitte zu besuchen und mir stundenlang Geschichten seines herausragenden Lebens anzuhören […] Geschichten beim Special Service, über den den Zweiten Weltkrieg, die Hammer-Horror-Jahre, seine Arbeit mit Tim Burton – auf die er sehr stolz war.“

Christopher Lee und Peter Jackson arbeiteten selbst für fünf Filme zusammen. Der Regisseur wuchs mit den Werken des Schauspielers auf, der es wie kaum ein anderer beherrschte, ikonische Rollen zu kreieren und über Jahrzehnte weiterzuentwickeln.  „Ich erinnere mich daran, wie er mir an meinem 40. Geburtstag sagte (er war damals 80 Jahre alt): ‚ Du bist halb so viel Mann wie ich‘. Das war mehr als ich mir je erträumt habe. Er war ein wahrer Gentleman, in einer Zeit, die Gentlemen nicht mehr zu schätzen weiß.“, so Jackson.

Jackson schließt mit den Worten: „Es wird nie wieder einen anderen Christopher Lee geben. Er hat einen einzigartigen Platz in der Geschichte des Kinos und in den Herzen von Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Rest in Peace, Chris.“

Jacksons langjähriger Kollege und Weggefährte verstarb am 07. Juni im Alter von 93 Jahren.

 

 


Tanya Roberts: Berichten zufolge ist das Bond-Girl inzwischen verstorben

Tanya Roberts ist im Alter von 65 Jahren gestorben – nun scheint es Gewissheit zu geben, nachdem ein durch ihren Partner verursachtes Missverständnis für Aufsehen gesorgt hat. Am Montag (04. Januar) hatte ihr Sprecher vorzeitig mitgeteilt, dass die Schauspielerin am Sonntag (03. Januar) im Krankenhaus verstorben sei. Wie sich herausstellte, lebte sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch. Tanya Roberts: Ärzte sollen ihrem Partner den Tod bestätigt haben „TMZ“ berichtet nun, dass Tanya Roberts am Montagabend gegen 21 Uhr im Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles verstorben sei. Ihr Partner Lance O'Brien habe einen Anruf ihrer Ärzte erhalten, in dem ihm die…
Weiterlesen
Zur Startseite