Search Toggle menu

Praktikum in der Online-Redaktion des ROLLING STONE

Musik und Lifestyle, Entertainment und Zeitgeschehen: Mit Kreativität und hohem journalistischem Anspruch verlegen wir unsere Titel ROLLING STONE, MUSIKEXPRESS und METAL HAMMER. Gemeinsam mit unseren digitalen Angeboten sind wir stets nah am Puls der Zeit und bewahren uns gleichzeitig die nötige Übersicht, handverlesene Perlen der Musikgeschichte in den richtigen Kontext zu setzen. Von Independent-Rock über Neo-Folk bis hin zum Thrash Metal: Musik ist uns wichtig! Mit viel Leidenschaft dafür und für alle Aspekte des Lebens, die Musik verbindet, arbeiten wir täglich daran, unsere Marktführerschaft auf dem deutschen Markt für Musiktitel stetig auszubauen. 

Aufgaben:

  • Verfassen und Einpflegen von Beiträgen auf rollingstone.de
  • Unterstützung der Online-Redakteure bei redaktionellen und organisatorischen Aufgaben
  • redaktionelles Überarbeiten von bestehenden Inhalten
  • Recherchetätigkeiten

Anforderungen:

  • Es muss sich bei dem Praktikum um ein Pflichtpraktikum handeln, dass die/der Studierende im Rahmen eines Studiengangs belegt
  • Erfahrungen im Online-Journalismus und im Umgang mit digitalen Medien durch Praktika, Studien- oder eigene Projekte
  • sehr gute Repertoirekenntnisse und persönliche Leidenschaft für die Themen Musik, Popkultur, Film und Lifestyle
  • gutes Themengespür und Textsicherheit
  • Kenntnisse in WordPress sowie in Video- und Bildbearbeitung von Vorteil
  • strukturierte Arbeitsweise, gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent

Beginn: ab sofort

Dauer: drei Monate

Vergütung: das Praktikum wird vergütet

Bewerbungen bitte mit aussagekräftigen Textproben (z. B. bereits verfasste Interviews, Reviews etc.) und gerne per Mail an:

Kontakt

Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH
Rollingstone.de
Sassan Niasseri
Mehringdamm 33
10961 Berlin
niasseri@rollingstone.de


Zum 50-jährigen Jubiläum: Paul McCartney deutet neue Version von „Let It Be“-Film an

Der Film „Let It Be“ dokumentierte damals die Entstehung des letzten „The Beatles“-Studioalbums. Regisseur Michael Lindsay-Hogg fügte dafür auch das legendäre Videomaterial vom Dachkonzert in London hinzu: 1969 hatte die Band ihr letztes öffentliches Konzert auf dem Dach des Apple Corps Headquarter gespielt. „Let It Be“ wurde 1970 veröffentlicht, Ringo Starr und Paul McCartney sprachen sich 2008 gegen ein Re-Release des Films aus. Nun erklärte McCartney, dass der Film 50 Jahre nach der erstmaligen Veröffentlichung als DVD und Blu-ray erscheinen soll – allerdings wohl in einer neuen Fassung mit bisher ungesehenem Material. „Wir haben Meetings bei Apple, dem ursprünglichen Beatles-Apple.…
Weiterlesen
Zur Startseite