Programmänderung: RTL sendet lieber „Dirty Dancing“ als den Katastrophen-Thriller „Inferno“


von

In Zeiten der Corona-Krise herrscht für RTL offenbar schon genug Katastrophenstimmung – statt „Inferno“ bekommen die Zuschauer deshalb am kommenden Sonntag (22.03.) den romantischen Eighties-Kultfilm „Dirty Dancing“ zu sehen.

Der mutmaßliche Grund für die spontane Programmänderung: Im US-Thriller „Inferno“ von Regisseur Ron Howard, der auf dem gleichnamigen Buch-Bestseller von Dan Brown basiert, muss Professor Robert Langdon (gespielt von Tom Hanks) verhindern, dass eine Biowaffe zum Einsatz kommt und die gesamte Menschheit bedroht.


zum Beitrag auf YouTube


Angesichts der aktuell angespannten Lage, die das Coronavirus mit sich bringt, ist solch ein Plot wohl momentan nicht sonderlich gefragt. Leichter verdaulich sind da wahrscheinlich die sexy Tanzeinlagen von Patrick Swayze und Jennifer Grey.


zum Beitrag auf YouTube