Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Protestsänger Pete Seeger schließt sich „Occupy Wall Street“ an


von

Zunächst sollte der 92-jährige Pete Seeger nur im New Yorker Symphony Space ein Konzert geben. Doch nach seinem Auftritt entschloss der Musiker, sich den Protesten von „Occupy Wall Street“ anzuschließen und wanderte mit Gefolge die 30 Häuserblocks zum Columbia Square, wo er unter anderem mit seinem Enkel Tao Rodriguez Seeger, Woody Guthries Sohn Arlo und Bluesmusiker Guy Davis auftrat.

Die etwa 1.000 Demonstranten sangen mit den Folksängern alte Seeger-, Guthrie- und Phil Ochs-Songs, die schon in den 60er Jahren für die Protestbewegung standen.

Pete Seeger und seine Kameraden sind jedoch nicht die einzigen Prominenten, die sich für die „Occupy Wall Street“-Bewegung aussprechen: Auch Rage-Against-The-Machine-Gitarrist Tom Morello, Kanye West, Moby und viele andere Künstler sprachen sich entweder für die Bewegung aus oder nahmen sogar daran Teil. Andere ließen sich von „Occupy Wall Street“ inspirieren und schrieben Songs. So zum Beispiel die kanadische Rockband Our Lady Peace.

Sehen Sie hier ihren Song „Fight The Good Fight“:


Eventim: Ticket umschreiben und umpersonalisieren – so einfach geht's!

Immer mehr beliebte Musiker und Bands gehen dazu über, ausschließlich personalisierte Tickets zu verkaufen, um es Tickethändlern auf dem Schwarzmarkt schwer zu machen. Will man die Eintrittskarte allerdings wegen Krankheit oder eines anderen Verhinderungsgrunds verschenken oder verkaufen, muss man das Ticket umschreiben oder umpersonalisieren lassen, damit es bei der Einlasskontrolle nicht zu Problemen kommt. Besonders bei Konzerten von Ed Sheeran, Rammstein und Helene Fischer, drei beliebte Acts, bei denen Tickets schnell ausverkauft sind, werden personalisierte Tickets angeboten. Tickethändler, die auf Ebay oder auf Viagogo zum Teil horrende Preise für die erworbenen Eintrittskarten verlangen, sollen durch den zusätzlichen Personalisierungsaufwand abgeschreckt werden. Für…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €