Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday

Radiohead: Im September zurück im Studio

>>> In der Galerie: Recreation – 20 Bands im Lego-Look

Wie es aussieht, könnte es bald die inzwischen neunte Platte von Radiohead geben: Gitarrist Jonny Greenwood verriet „BBC Radio 6“, dass sich die Band noch in diesem Jahr ins Studio begeben werde: „Im September fangen wir mit den Arbeiten, Proben und Aufnahmen an und schauen dann, wie es klingt.“

Ganz überraschend ist diese Nachricht nicht, denn Greenwood hatte bereits im März 2014 darüber informiert, dass er und seine Kollegen in diesem Sommer mit den Arbeiten für das Nachfolgewerk von „The King Of Limbs“ beginnen würden.

In letzter Zeit hatten vor allem Solo-Projekte die Aufnahmen neuer Songs verhindert. So hatte Thom Yorke mit Atoms For Peace, sein Nebenprojekt mit Flea und Nigel Godrich, ein Album produziert und war dann auf Tour gegangen.

Jonny Greenwood bewies sich mehrfach als Komponist für orchestrale Werke und vor allem auch als Filmkomponist. Er spielte die Soundtracks für „There Will Be Blood“ und „The Master“ von US-Regisseur Paul Thomas Anderson ein. Auch das neuste Werk des Filmemachers soll der 42-jährige Multiinstrumentalist vertonen. Im August wird zudem der auf der Berlinale mit einem Silberenen Bären für die beste Filmmusik ausgezeichnete Score von „There Will Be Blood“ in London und im September in New York aufgeführt.


Thom Yorke präsentiert überraschend neuen Song - hier hören

Thom Yorke nutzte seinen Auftritt in der „Tonight Show“ am Mittwoch (29. April), um seinen Fans einen brandneuen Song namens „Plasticine Figures“ zum ersten Mal vorzustellen. Der Radiohead-Sänger spielte die sehr einfach gehaltene Klavierballade natürlich nicht im Studio (was in Corona-Zeiten unmöglich ist), sondern in einem Raum in der Ferne, der vollgepackt mit Gitarrenkoffern war. https://www.youtube.com/watch?v=NgyHOfV-i1k&feature=emb_title Song aus der Corona-Isolation? Während weder Jimmy Fallon noch Yorke in der Show irgendetwas zu dem Hintergrund des neuen Stück sagten, heißt es in einer YouTube-Beschreibung, dass der Track „gerade erst fertig“ geworden sei. Möglicherweise also ein Song, der in Corona-Isolation geschrieben wurde? Es bleibt…
Weiterlesen
Zur Startseite