Rap meinen Song: Sammy Deluxe in der dritten „Tauschkonzert“-Staffel dabei


von

Im Frühjahr nächsten Jahres lässt VOX „Sing meinen Song“ zum dritten Mal über die Bildschirme flackern. Diesmal beschreitet die Show musikalisch aber neue Wege, denn Xavier Naidoo holte sich Sammy Deluxe ins Boot. Der 37-jährige Hamburger soll für frischen Wind sorgen und die wohl etwas lethargisch sich selbst feiernde Musikerrunde gehörig aufwirbeln.

Der Rapper weiß um seinen besonderen Status: „Es könnte für die anderen eine schöne Herausforderung sein, sich mit meinem Material auseinanderzusetzen.“ Xavier Naidoo kann es ebenso kaum erwarten, zu sehen und vor allem zu hören, wie Kandidaten wie The BossHoss oder Soulsänger Seven mit dieser Art Musik umgehen werden.

„Dass wir mit Samy Deluxe erstmals einen deutschen Rapper beim Tauschkonzert dabei haben, freut mich wahnsinnig. Zum einen natürlich deshalb, weil ich mich dieser Musik sehr verbunden fühle. Zum anderen sind aber vermutlich alle wahnsinnig gespannt darauf, was Samy aus ihren Liedern macht“, so der zuletzt wegen seiner ESC-Absage in die Schlagzeilen geratene Naidoo.


Til Schweiger: Solidarität mit Naidoo, ohne dessen Lieder gehört zu haben

Die wirren Verschwörungstheorien des Naidoo: Das „Ich bin Rassist“-Interview in voller Länge Naidoo über Morgenthau, Hooton und Nizer Naidoo über Adrenochrom Naidoo überQAnon Naidoo über angebliche Massenhypnose Naidoo schmettert die Nationalhymne Naidoo sei bereit, Kopfschüsse zu kassieren Naidoo verneigt sich vor König von „Germanitien“ Til Schweiger gibt zu, Xavier Naidoo seine Unterstützung zugesagt zu haben, ohne dass er sich vorher ausgiebig mit dessen Liedern beschäftigt hätte. Dennoch stellte er sich unterstützend hinter den Sänger, als dieser wegen rassistischer Aussagen stark kritisiert worden war. Er habe aber auch kein Interesse mehr daran, von allen Kritikern Deutschlands gemocht zu werden. „Wenn du…
Weiterlesen
Zur Startseite