Search Toggle menu

Red Hot Chili Peppers: Neues Album „I’m With You“ kommt am 26. August

Nun steht auf der Website der Red Hot Chili Peppers mit dem 26.08.2011 auch endlich ein konkretes Datum für den Nachfolger zum 2006-Doppel-Album „Stadium Arcadium“. Das letzte Album chartete bekanntlich souverän in Deutschland, der Schweiz, Österreich, England und den Staaten auf Platz 1 – wurde aber von der Kritik oft als zu lang bezeichnet.

Als unser Redakteur Torsten Groß vor einigen Wochen in L.A. weilte und mit Warpaint unterwegs war, traf er den neuen Gitarristen Josh Klinghoffer, der Anfang 2010 John Frusciante ersetzte. Die beiden sprachen auch über die Fehler des letzten Albums, das zwar gut, aber doch zu sehr mit Fillern aufgepumpt war. „Das haben wir erkannt, und diesen Fehler werden wir nicht wiederholen. Wir haben zwölf Songs aufgenommen und diese zwölf kommen auch auf die Platte.“ Klinghoffer fügte stolz hinzu: „Macht euch auf ein gutes Album gefasst!“ Klinghoffer ist übrigens gut mit Frusciante befreundet und kennt die Peppers seit er 17 ist. Ein bisschen mutete seine Rekrutierung wie eine Wiederholung der Geschichte an: Als die Peppers Frusciante holten, war er 19 und ein ergebener Fan.

Schon vor einigen Wochen äußerte sich auch Drummer Smith im „Rock It Out“-Videoblog über das noch namenlose Album und benannte die „letzte Augustwoche“ als offiziellen Release – was ja nun offiziell bestätigt wurde.  Einen Namen wollte Smith damals noch nicht verraten. Erst meinte er, es hieße „No Name“, dann sagte er, man wolle Lionel Richie aufs Cover packen und es „Hello, is it me you’re looking for?“ nennen. Nun weiß man offiziell: „I’m With You“ wird es ganz versöhnlich heißen – produziert wurde es von Rick Rubin. Das Videointerview gibt es hier:

Ob die neuen Songs wohl mit diesen mithalten können?


Red Hot Chili Peppers: Hier wird Anthony Kiedis aus der Basketball-Arena verwiesen

Promi-Fans sind für besonders leidenschaftlichen Einsatz bei Sportspielen bekannt – dies ist ja auch sehr kamerawirksam, und die Celebrities sitzen meist auf den besseren, gut für alle Leute sichtbaren Plätzen. Berühmtester Fan der L.A. Lakers ist wohl Jack Nicholson, der sich einst in seine Verträge schrieben ließ, dass er an Tagen, an denen das Basketball-Team Heimspiel hat, nicht drehen muss. Aber dafür ist Nicholson wohl auch nie so hitzköpfig aufgetreten wie nun Anthony Kiedis. Der Sänger der Red Hot Chili Peppers gab, unzufrieden mit dem Spielverlauf, etliche Zwischenrufe von sich und stürmte sogar das Feld. Als bei der nächsten Gelegenheit…
Weiterlesen
Zur Startseite