Münchener Freiheit Fantasie/Fantasy


Die Münchener Freiheit stand zwischen den Welten. Ihre Kompositionen? Für Schlager zu klug. Die Produktion? Zu buttrig für Pop – und die Texte erst! „Du trägst dein Haar noch, wie es war“.

Hier das Vinyl des Albums bestellen

„So lang’ man Träume noch leben kann“ aber war eine würdige Beatles-Hommage – auf Deutsch, ein bis 1987 in den Charts undenkbares Ereignis. Sie erkannten das Potenzial, duplizierten das fünfte Album auf Englisch, aus „Träume“ wurde „Keeping The Dream ­Alive“, immerhin Platz 14 im UK.

Stefan Zauner ist eine unterschätzte Größe der Achtziger: Im Hitparaden-Zirkus war er kein dominanter Charakter wie das Alien Hubert Kah oder der Waschbär Klaus Lage. Er war der verunsicherte Kavalier. Zauner sah den allgegenwärtigen Balladen­sänger des 21. Jahrhunderts voraus. (­­Cherry Red)

Kooperation

So heißen diese berühmten Musiker mit richtigem Namen – Teil 1

Wissen Sie, welche Musiker unter diesen Namen bekannt waren oder es immer noch sind? Declan Patrick Aloysius MacManus Es war die Idee seines Managers, einen ungewöhnlichen Bühnennamen zu kreieren – der Vorname sollte eine Hommage an einen großen Sänger sein, der Nachname dagegen erinnert an den Bühnennamen seines Vaters. Peter Gene Hernandez Sein Künstlername entstand eigenen Angaben zufolge aus seinem Spitznamen, der sich auf einen Wrestler bezieht – Hernandez war als Kind genauso stämmig. Seinen neuen Nachnamen leitete er mit einem Augenzwinkern davon ab, dass Frauen ihm oft sagten, er sei nicht von dieser Welt. Reginald Kenneth Dwight Weil ihm sein…
Weiterlesen
Zur Startseite