Sia This Is Acting


Sony


von

„Der Scheiß, den die anderen nicht wollten!“ So ulkt die erfolgreiche Songwriterin Sia – in der Welt am meisten wahrgenommen als eine von David Guettas Stimmen – über ihr bereits siebtes Album. Quatsch mit Soße natürlich. Alles, was die Australierin, die „Diamonds“ für Rihanna in weniger als einer Viertelstunde schrieb, hier abliefert, schreit: „Hit, Hit, Hit!“ Sias kratzige Stimme verpasst ihrer R&B-Erfolgsschablone zwar eine leicht abweichende Variable – doch leider verdusselt die 40-Jährige die Chance, mit etwas gehobeneren Popstrukturen eine andere Seite zu zeigen. So bleibt „This Is Acting“ nur schnöde Konfektionsware. Beziehungs­weise ein Werk mit lauter Variationen von „Diamonds“, Be­yoncés „Pretty Hurts“ und Britney Spears’ „Perfume“.


ÄHNLICHE ARTIKEL

FKA Twigs kündigt neuen Track „Don't Judge Me“ an

FKA Twigs' brandneuer Track „Don't Judge Me“ erscheint bereits am Mittwoch samt Musikvideo.

Erst FKA Twigs, jetzt Sia: Missbrauchsvorwürfe gegenüber Shia LeBeouf

Die australische Musikerin Sia behauptete kürzlich, dass LeBeouf sie in eine „ehebrecherische Beziehung verwickelt“ habe

Sia ist jetzt zweifache Mutter - von Teenagern!

Die Sängerin offenbarte schon Anfang des Jahres, dass sie ein Kind adoptieren würde. Nun gab sie gleich zwei Überraschungen bekannt.