Michael Moore Where To Invade Next


Mit seinem neuesten Film versucht Michael Moore seine Landsleute vom Sozialstaat zu überzeugen. Dafür reist er unter anderem ins Alte Europa und zeigt die Reste dessen, was von diesem schönen Konzept noch übrig ist (und verschweigt, dass es nicht mehr viel ist). Ein italienisches Paar erzählt, wie es sich mit 30 Tagen bezahltem Urlaub lebt, eine französische Schulkantine zeigt ihr ausgewogenes Menü, junge Amerikaner erklären, dass sie in Slowenien studieren, deutsche Arbeiterinnen lassen sich ihre Kur von der Krankenkasse bezahlen, in norwegischen Gefängnissen lebt es sich besonders gut, und in Island regieren Frauen, weil sie sich in ihre Entscheidungen nicht vom Testosteron reinreden lassen. Ein schönes Märchen. Hoffentlich hilft es Bernie Sanders im Wahlkampf.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Michael Moore behauptet: Gwen Stefani hat Donald Trump zu Präsidentschaftskandidatur bewegt

Zurzeit bewirbt der Filmemacher seinen politischen Dokumentarfilm „Fahrenheit 11/9“. Nun polarisiert der Regisseur mit der Aussage, Gwen Stefani hätte (in-)direkt die heutige politische Lage beeinflusst.

„Fahrenheit 11/9“: Michael Moore will es richten und Donald Trump stürzen

Filmemacher Michael Moore will US-Präsident Donald Trump mit aller Macht aus dem Weißen Haus schmeißen.

Wie aus dem Nichts: Michael Moore veröffentlicht Doku über Donald Trump – „TrumpLand“

Die „TrumpLand“ betitelte Doku fordert Amerikaner dazu auf, gegen Donald Trump zu stimmen und Hillary Clinton zu wählen.


Serienhelden: Die Liste der Unsterblichen (Platz 1. bis 10.)

1. Tony Soprano (Die Sopranos) Es beginnt mit den Enten, die im Swimmingpool der Familie Soprano schwimmen. Für Tony Soprano sind die Tiere ein Menetekel, Allegorien für seine Depression. Offiziell arbeitet Soprano in der Müllbeseitigung – ein klassischer Mafia -Witz. Tatsächlich hängt er mit seiner Bande im Hinterzimmer des Table-Dance-Clubs ,,Bada Bing" herum, einer Ausgeburt der Schnellstraßenhölle von New Jersey wie aus einem Roman von Richard Ford. Tony ist der Pate der lokalen Mafia-Organisation, in der Autorität bedroht von seinem ebenso tutigen wie bösartigen Onkel und seiner nörgelnden Mutter. Seine Frau Carmela langweilt sich, macht Cannoli und guckt Filme mit…
Weiterlesen
Zur Startseite