Where To Invade Next Regie: Michael Moore

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von
Foto: IMG Films

Mit seinem neuesten Film versucht Michael Moore seine Landsleute vom Sozialstaat zu überzeugen. Dafür reist er unter anderem ins Alte Europa und zeigt die Reste dessen, was von diesem schönen Konzept noch übrig ist (und verschweigt, dass es nicht mehr viel ist). Ein italienisches Paar erzählt, wie es sich mit 30 Tagen bezahltem Urlaub lebt, eine französische Schulkantine zeigt ihr ausgewogenes Menü, junge Amerikaner erklären, dass sie in Slowenien studieren, deutsche Arbeiterinnen lassen sich ihre Kur von der Krankenkasse bezahlen, in norwegischen Gefängnissen lebt es sich besonders gut, und in Island regieren Frauen, weil sie sich in ihre Entscheidungen nicht vom Testosteron reinreden lassen. Ein schönes Märchen. Hoffentlich hilft es Bernie Sanders im Wahlkampf.

E-Mail

Nächster Artikel

  • Trumbo

    Regie: Jay Roach
    16. März 2016

    Mit seinem neuesten Film versucht Michael Moore seine Landsleute vom Sozialstaat zu überzeugen. Dafür reist er unter anderem ins Alte Europa und zeigt die Reste dessen, was von diesem schönen Konzept noch übrig ist (und verschweigt, dass es nicht mehr viel ist). Ein italienisches Paar erzählt, wie es sich mit 30 Tagen bezahltem Urlaub lebt, […]

Vorheriger Artikel
  • Results

    Regie: Andrew Bujalski

    Mit seinem neuesten Film versucht Michael Moore seine Landsleute vom Sozialstaat zu überzeugen. Dafür reist er unter anderem ins Alte Europa und zeigt die Reste dessen, was von diesem schönen Konzept noch übrig ist (und verschweigt, dass es nicht mehr viel ist). Ein italienisches Paar erzählt, wie es sich mit 30 Tagen bezahltem Urlaub lebt, […]